Ernst May

Ernst May, 1886 in Frankfurt am Main geboren, war als Architekt und Stadtplaner ein Wegbereiter des modernen Wohnungsbaus, vor allem in Frankfurt. 1930 ging er in die Sowjetunion und errichtete in Sibirien zahlreiche Arbeiterstädte. 1933 kehrte er nicht nach Nazi-Deutschland zurück, sondern lebte in verschiedenen afrikanischen Ländern. In den fünfziger Jahren arbeitete er wieder in Deutschland als Architekt und Stadtplaner. Er starb 1970 in Hamburg.

Ernst May: Standardstädte. Ernst May in der Sowjetunion 1930-1933. Texte und Dokumente

Cover: Ernst May. Standardstädte - Ernst May in der Sowjetunion 1930-1933. Texte und Dokumente. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Herausgegeben von Thomas Flierl. Sowjetunion, Sommer 1930. Im ganzen Land entstehen neue Industriestandorte, die Regierung engagiert den Architekten Ernst May. Mit seiner "Brigade" ausländischer Spezialisten…