Erla Stefansdottir

Erla Stefansdottir wurde von dem Künstler Wolfgang Müller in einem Artikel in der Jahresendausgabe der "Frankfurter Rundschau" als offizielle "Elfenbeauftragten" bezeichnet. Die hauptberufliche Klavierlehrerin tätigte tatsächlich mehrere bezahlte Aufträge für das Bauamt der Stadt Reykjavik, da sie für die Abteilung Tourismus drei Elfenkarten zeichnete. Stefansdottir spürt die Orte auf, an denen Elfen und Zwerge leben sollen und gibt Ratschläge, ob dort gebaut werden dürfe oder lieber nicht.

Erla Stefansdottir: Lifssyn min. Lebenseinsichten der isländischen Elfenbeauftragten

Cover: Erla Stefansdottir. Lifssyn min - Lebenseinsichten der isländischen Elfenbeauftragten. Neue Erde Verlag, Saarbrücken, 2007.
Neue Erde Verlag, Saarbrücken 2007
Aus dem Isländischen von Hiltrud Gudmundsdottir. Als isländische Elfenbeauftragte - eine in der Welt einmalige Institution - ist Erla Stefansdottir weltweit bekannt geworden. Seit Kindheit hellsichtig,…