Elfriede Brüning

Elfriede Brüning war eine DDR-Autorin mit hohen Buchauflagen und einer großen Leserresonanz. Sie wurde 1910 als Tochter eines Tischlermeisters in Berlin geboren. 1932 wurde Elfriede Brüning Mitglied des "Bundes proletarisch revolutionärer Schriftsteller" (BPRS). Während der Zeit des NS arbeitete sie illegal für den BPRS und wurde Ende 1935 wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" verhaftet. Nach 1945 wurde Elfriede Brüning Mitglied der SED und arbeitete in der SBZ zunächst journalistisch für die Zentralverwaltung für Umsiedler und verschiedene Zeitschriften sowie redaktionell für den vom Kulturbund herausgegebenen "Sonntag". Seit 1950 lebt Elfriede Brüning als freischaffende Schriftstellerin in Berlin.

Elfriede Brüning: Ich musste einfach schreiben, unbedingt.... Elfriede Brüning - Briefwechsel mit Zeitgenossen 1930-2007

Cover: Elfriede Brüning. Ich musste einfach schreiben, unbedingt... - Elfriede Brüning - Briefwechsel mit Zeitgenossen 1930-2007. Klartext Verlag, Essen, 2008.
Klartext Verlag, Essen 2008
Herausgegeben von Eleonore Sent. Die Auswahl aus den von 1930 bis 2003 geführten Korrespondenzen zeigt die Autorin im Austausch mit (befreundeten) Schriftstellern, literarischen Mentoren, Kritikern,…