Edward B. Tylor

Sir Edward Burnett Tylor (1832-1917) war ein englischer Anthropologe. Seine Bekanntschaft mit dem Ethonologen Henry Christy und eine Reise nach Mexiko weckte sein Interesse für die Völkerkunde. Sein Buch "Researches into the Early History of Mankind" machte Tylor 1865 bekannt. 1871 folgte "Primitive Culture: Researches into the Development of Mythology, Philosophy, Religion, Language, Art and Custom". 1896 wurde Tylor Anthropologieprofessor in Oxford, 1912 wurde er zum Ritter geschlagen.

Edward B. Tylor: Die Anfänge der Cultur. Untersuchungen über die Entwicklung der Mythologie, Philosophie, Religion, Kunst und Sitte

Edition Olms, Hildesheim / Zürich / New York 2005
2 Bände. Leipzig 1873. Reprint: Hildesheim 2005. Als Begründer der modernen Anthropologie und Ethnologie leistete Edward B. Tylor (1832-1917) wesentliche Beiträge zum Verständnis primitiver Völker. Er…