Edmund Dmitrow

Edmund Dmitrow, geboren 1949, ist Historiker und Politologe. Er arbeitete am Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, als Mitarbeiter des Instituts für Nationales Gedenken, als stellvertretender Vorsitzender der Stiftung "Polnisch-Deutsche Aussöhnung" und seit 2002 im Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Edmund Dmitrow/Pawel Machcewicz/Tomasz Szarota: Der Beginn der Vernichtung. Zum Mord an den Juden in Jedwabne und Umgebung im Sommer 1941. Neue Forschungsergebnisse polnischer Historiker.

Cover: Edmund Dmitrow / Pawel Machcewicz / Tomasz Szarota. Der Beginn der Vernichtung - Zum Mord an den Juden in Jedwabne und Umgebung im Sommer 1941. Neue Forschungsergebnisse polnischer Historiker.. fibre Verlag, Osnabrück, 2004.
fibre Verlag, Osnabrück 2004
Das im Jahre 2000 erschienene Buch "Nachbarn" des Soziologen Jan T. Gross über das Pogrom von Jedwabne hat in Polen eine intensive Debatte über den Zweiten Weltkrieg sowie das Verhalten der christlichen…