Dian Fossey

Dian Fossey wurde 1932 in Faifax (Kalifornien) geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung als Bewegungstherapeutin und arbeitete nach ihrem Abschluss 1954 mehrere Jahre in einem Kinderkrankenhaus in Louisville (Kentucky, USA). Als sie mit 31 Jahren einen Vortrag von dem bekannten Anthropologen Louis Leakey über die Berggorillas hörte, war sie so begeistert, dass sie sich entschloss, Leakey bei seinen Forschungsarbeiten in Afrika zu unterstützen. 1963 reist sie nach Ostafrika und begann erst im Kongo und später in Ruanda die Menschenaffen zu erforschen, was zu bahnbrechenden Entdeckungen führte. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Fossey durch ihr Buch "Gorillas im Nebel" bekannt. Fossey führte daneben einen harten Kampf gegen die Wilderer, die immer wieder Gorillas abschlachteten. 1985 fand man sie ermordet in ihrer Hütte auf.

Dian Fossey/Jane Goodall: Leben für die Affen. Die großen Reportagen. Gekürzte Lesung. Zwei CDs

Cover: Dian Fossey / Jane Goodall. Leben für die Affen - Die großen Reportagen. Gekürzte Lesung. Zwei CDs. National Geographic, Hamburg, 2002.
National Geographic, München 2002
Gesprochen von Friedrich Schoenfelder und anderen. Der Starttitel der National Geographic-Serie umfasst die Reportagen zweier Frauen, die ihr Leben den Gorillas (Dian Fossey) und den Schimpansen (Jane…