David Markisch

David Markisch wurde 1939 in Moskau geboren. Sein Vater, der jüdische Schriftsteller Perez Markisch, wurde 1952 als Vaterlandsverräter erschossen. Die Familie wurde für zehn Jahre nach Kasachstan verbannt, durfte aber im Zuge der Rehabilitierung nach Stalins Tod 1955 nach Moskau zurückkehren. 1972 emigrierte er nach Israel, wo er seither lebt und arbeitet. Seine Romane und Erzählungen wurden in mehrere Sprachen übersetzt und mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

David Markisch: Babels Wandlung. Ein antibiografischer Roman

Cover: David Markisch. Babels Wandlung - Ein antibiografischer Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2004.
Berlin Verlag, Berlin 2004
Aus dem Russischen von Alfred Frank. Russland/Polen 1920/21: Unter einem Pseudonym, das seine jüdische Herkunft verschleiert, ist Juda Grossman alias Babel als Korrespondent bei der legendären Roten…