Christian Reuter

Christian Reuter (1665 in Kütten bei Halle bis 1712), stammte aus einer Bauernfamilie und begann nach dem Besuch der Leipziger Thomasschule und des Merseburger Domgymnasiums erst im Alter von 23 Jahren mit dem Jurastudium in Leipzig. er studierte aber nicht zuende, sonder begann früh mit satirischen Schriften, die ihn zuweilen in den Karzer brachten. 1700 wurde er Sekretär eines Kammerherrn in Dresden, aber auch hier ?el er möglicherweise wegen einer Komödie in Ungnade. In Berlin schlug er sich dann, nachweisbar ab 1703, mit hö?schen Gelegenheitsdichtungen durch. Seine Komödien beziehen sich ausdrücklich auf Molière.

Christian Reuter: Schelmuffskys warhafftige curiöse und sehr gefährliche Reisebeschreibung zu Wasser und Lande.

Cover: Christian Reuter. Schelmuffskys warhafftige curiöse und sehr gefährliche Reisebeschreibung zu Wasser und Lande. Reclam Verlag, Ditzingen, 2012.
Reclam Verlag, Stuttgart 2012
Mit der aufschneiderischen Lügengeschichte um Schelmuffsky führt Christian Reuter das Genre der Kleinbürgersatire weiter. In einer Art sozialer Umkehrung machte Reuter. in seinem letzten Stück einen heruntergekommenen…