Charlotte Wolff

Charlotte Wolff, geboren 1897 in einer kleinen westpreußischen Provinzstadt. Im Berlin der 20er Jahre trifft sie auf Walter Benjamin und Franz Hessel, 1933 emigriert sie nach Paris und 1936 nach London, wo ihr Aldous Huxley hilft, Fuß zu fassen. Von ihrer Ausbildung her Philosophin und Ärztin, arbeitete sie immer auch als Schriftstellerin. Zu ihren Veröffentlichungen zählen neben wichtigen Werken zur Erforschung weiblicher Homosexualität und Bisexualität auch Romane wie "Späte Liebe" oder ihre Autobiografie "Augenblicke verändern uns mehr als die Zeit". Charlotte Wolff starb 1986 in London.

Christa Wolf/Charlotte Wolff: Ja, unsere Kreise berühren sich.

Cover: Christa Wolf / Charlotte Wolff. Ja, unsere Kreise berühren sich. Luchterhand Literaturverlag, München, 2004.
Luchterhand Literaturverlag, München 2004
"Sie werden verstehen, daß ich Ihnen schreiben muss2 - Christa Wolf eröffnet den Briefwechsel mit ihrer Namensvetterin Charlotte Wolff, weil sie bei der Lektüre von Wolffs Autobiografie unverhofft auf…