Buchautor

Charles Ferdinand Ramuz

Stichwort: Romandie
Charles Ferdinand Ramuz wurde 1878 in Lausanne geboren; sein Vater hatte ein Kolonialwarengeschäft und war später Weinhändler. Nach dem College classique besuchte Ramuz das Gymnasium und ließ sich 1896 in der philosophischen Fakultät einschreiben. Ein Aufenthalt in Karlsruhe hinterließ wenig Erinnerungen, dafür den Entschluss, Dichter zu werden. Nicht ohne Schwierigkeiten erhielt er vom Vater die Erlaubnis, seine Studien in Paris fortzusetzen, um eine Doktorarbeit über den Dichter Maurice de Guerin zu schreiben. Daraus wurde nichts, dafür fand er sich in Paris als Dichter. Dort lernte er auch seine Frau kennen, die Malerin Cecile Cellier, und im Krieg den russischen Komponisten Igor Strawinsky; aus ihrer Zusammenarbeit entstand die "Histoire du Soldat". Von 1926 an veröffentlichte der Pariser Verlag Grasset seine Werke. 1936 erhielt er den Großen Preis der Schweizer Schillerstiftung. Ramuz starb 1947 in Pully bei Lausanne.
Stichwort: Romandie - 1 Buch

Charles Ferdinand Ramuz: Die große Angst in den Bergen. Roman

Cover
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2009
ISBN 9783312004454, Gebunden, 192 Seiten, 17.90 EUR
Aus dem Französischen von Hanno Helbling. Zwanzig Jahre nach einem schrecklichen Unglück beschließen die Einwohner eines Dorfs im Wallis, ihr Vieh wieder auf die Alp Sasseneire hinaufzuschicken. Dort…