Charles Bukowski

Charles Bukowski wurde 1920 in Andernach am Rhein als Sohn deutsch-polnischer Eltern geboren. Im Alter von zwei Jahren kam er in die USA, wuchs in den Slums ostamerikanischer Großstädte auf, war Mitglied jugendlicher Banden, saß im Gefängnis und im Irrenhaus, arbeitete unter anderem als Leichenwäscher, Tankwart, Werbetexter für ein Luxusbordell, Nachtportier, Sportreporter, Hafenarbeiter, Zuhälter und Briefsortierer. Mit 35 Jahren begann er zu schreiben; zuerst Gedichte für Underground-Gazetten, später Erzählungen, für die ihn Genet, Henry Miller und Sartre als amerikanischen "poete maudit" feierten, sowie Romane. Bukowski starb 1994 in Los Angeles.

Charles Bukowski: Der Mann mit der Ledertasche. Roman. 4 CDs

Cover: Charles Bukowski. Der Mann mit der Ledertasche - Roman. 4 CDs. Antje Kunstmann Verlag, München, 2011.
Antje Kunstmann Verlag, München 2011
4 CDs mit 297 Minuten Laufzeit. Der Briefträger Henry Chinaski alias Charles Bukowski bleibt unsittlich: Trotz zahlreicher Auseinandersetzungen mit seinem Chef frönt er seinem exzessiven Leben; er raucht,…

Charles Bukowski: Ein Ablehnungsbescheid und die Folgen. Die tollen Hefte. Band 28

Cover: Charles Bukowski. Ein Ablehnungsbescheid und die Folgen - Die tollen Hefte. Band 28. Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main, 2007.
Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main 2007
Vorzugsausgabe. Aus dem Amerikanischen von Carl Weissner. Mit Bildern von Thomas M. Müller.

Charles Bukowski: Letzte Meldungen. Gedichte: Der Mississippi bei Nacht /Irgendwo in Texas

Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2007
Aus dem Amerikanischen von Carl Weissner. Am Ende seines bewegten Lebens gibt es für Bukowski ein paar Gewissheiten: Manchmal muss der Mensch sich ins Motel flüchten, um seine gottverdammte Seele zu retten.…

Charles Bukowski: Den Göttern kommt das große Kotzen. Tagebücher

Cover: Charles Bukowski. Den Göttern kommt das große Kotzen - Tagebücher. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2006.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2006
Aus dem Amerikanischen von Carl Weissner. Mit Illustrationen von Robert Crumb. Abend für Abend sitzt Charles Bukowski vor seinem Computer und schreibt auf, was ihn am zurückliegenden Tag bewegt hat.…

Charles Bukowski: Schreie vom Balkon. Briefe 1958 - 1994

Cover: Charles Bukowski. Schreie vom Balkon - Briefe 1958 - 1994. Gingko Press, Hamburg, 2005.
Gingko Press, Hamburg 2005
Herausgegeben von Seamus Cooney. Mit einem Vorwort von Carl Weissner. Das Interessanteste, was es über den amerikanischen Kultautor Charles Bukowski zu lesen gibt, stammt von ihm selbst. Es steht in…

Charles Bukowski: Fuck Machine. Gedichte vom südlichen Ende der Couch. Gelesen von Martin Semmelrogge. 1 CD

Cover: Charles Bukowski. Fuck Machine - Gedichte vom südlichen Ende der Couch. Gelesen von Martin Semmelrogge. 1 CD. DHV - Der Hörverlag, München, 2003.
DHV - Der Hörverlag, München 2003
1 CD, 75 Minuten Laufzeit. Gelesen von Martin Semmelrogge. Sehr poetisch seien Bukowskis Gedichte ja nicht, bemängeln Kritiker, man müsse sie wohl eher als abgebissene Prosastücke bezeichnen. Sie erzählen…

Charles Bukowski: 439 Gedichte.

Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2002
Herausgegeben und aus dem Amerikanischen übertragen von C. Weissner.