Bernhard Pörksen

Bernhard Pörksen, Jahrgang 1969, studierte Germanistik, Journalistik und Biologie, arbeitet heute als Journalist und lehrt an der Universität Hamburg Journalistik und Kommunikationswissenschaft. Er promovierte mit einer Arbeit zur Sprache der Neonazis ("Die Konstruktion von Feindbildern") und veröffentlichte eine Sammlung von Gesprächen zum Konstruktivismus, die unter dem Titel "Die Gewissheit der Ungewissheit" erschien. Zusammen mit Heinz von Foerster schrieb er das Buch "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" (beide im Carl-Auer-Systeme Verlag).

Wolfgang Krischke (Hg.) / Bernhard Pörksen (Hg.): Die gehetzte Politik

Cover
Herbert von Halem Verlag, Köln 2013
ISBN 9783869620794, Gebunden, 360 Seiten, 19.80 EUR
Der Takt der internationalen Finanzmärkte diktiert gewählten Regierungen die Agenda, Lobbys und Seilschaften infiltrieren die Büros von Abgeordneten und Beamten, Affären und Rücktritte bringen den Beruf…

Jens Bergmann (Hg.) / Bernhard Pörksen (Hg.): Medienmenschen

Cover
Solibro Verlag, Münster 2007
ISBN 9783932927324, Kartoniert, 344 Seiten, 19.80 EUR
Was machen Prominente mit den Medien? Was machen die Medien mit den Prominenten? Wer ist Täter, wer Opfer? Wie funktioniert das Geschäft mit der Selbstdarstellung, und was ist sein Preis? Wie wahr sind…

Humberto R. Maturana / Bernhard Pörksen: Vom Sein zum Tun

Cover
Carl Auer Systeme Verlag, Heidelberg 2002
ISBN 9783896702883, Kartoniert, 223 Seiten, 19.90 EUR
Die Biologie ist gegenwärtig dabei, unser Verständnis der Erkenntnis- und Lebensprozesse radikal zu verwandeln. Sie ergründet das Geheimnis des Bewusstseins und zeigt, dass der Beobachter und das Beobachtete…