Beatrix Mesmer

Beatrix Mesmer war bis 1996 ordentliche Professorin für Schweizer Geschichte in Verbindung mit neuerer allgemeiner Geschichte an der Universität Bern. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Sozial-, Mentalitäts- und Geschlechtergeschichte.

Beatrix Mesmer: Staatsbürgerinnen ohne Stimmrecht. Die Politik der schweizerischen Frauenverbände 1914-1971

Cover: Beatrix Mesmer. Staatsbürgerinnen ohne Stimmrecht - Die Politik der schweizerischen Frauenverbände 1914-1971. Chronos Verlag, Zürich, 2007.
Chronos Verlag, Zürich 2007
Die Schweizerinnen gehörten bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den am besten organisierten Frauen Europas. Trotzdem waren sie bei den letzten, die volle politische Rechte erhielten. Das ist keineswegs…