Astrid Pohl

Astrid Pohl, geboren 1965, ist Filmhistorikerin. Sie lehrt an der Philipps-Universität Marburg.

Astrid Pohl: TränenReiche BürgerTräume. Wunsch und Wirklichkeit in deutschsprachigen Filmmelodramen 1933-1945

Cover: Astrid Pohl. TränenReiche BürgerTräume - Wunsch und Wirklichkeit in deutschsprachigen Filmmelodramen 1933-1945. Edition Text und Kritik, Frankfurt am Main, 2010.
Edition Text und Kritik, München 2010
Das Filmmelodram gilt seit rund 100 Jahren als populäre Form des bürgerlichen Erzählkinos. Besonders im Nationalsozialismus zeigte sich außerdem seine Funktionalisierbarkeit für ideologische Kontexte…