Anke Quast

Anke Quast, geboren 1965, hat Soziologie, Geschichte und Germanistik in Hannover studiert. 1999 Promotion im Fach Geschichte. Verschiedene Publikationen zur jüdischen Nachkriegsgeschichte in Niedersachsen. Wissenschaftliche Mitarbeit bei der Ausstellung "Christen und Juden - BlickWechsel - Juden und Christen". Drehbuchautorin für Dokumentarfilme.

Anke Quast: Nach der Befreiung. Jüdische Gemeinden in Niedersachsen seit 1945 - Das Beispiel Hannover

Cover: Anke Quast. Nach der Befreiung - Jüdische Gemeinden in Niedersachsen seit 1945 - Das Beispiel Hannover. Wallstein Verlag, Göttingen, 2001.
Wallstein Verlag, Göttingen 2001
Anke Quast beschreibt die jüdische Nachkriegsentwicklung in Niedersachsen am Beispiel Hannovers, wo es zunächst zwei Gruppierungen gab: Das Jüdische Komitee, in dem die 'Displaced Persons' (meist aus…