Andrew I. Port

Andrew I. Port, geboren 1967 in Brooklyn, New York studierte Geschichte und Politologie an der Harvard University in Cambridge, an der Yale University in New Haven, an der Sciences Po in Paris und an der Freien Universität in Berlin. Er ist Professor für Deutsche Geschichte an der Wayne State University in Detroit und Gastwissenschaftler am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Außerdem veröffentlicht er zur deutschen Geschichte.

Andrew I. Port: Die rätselhafte Stabilität der DDR. Alltag und Arbeit im sozialistischen Deutschland

Cover: Andrew I. Port. Die rätselhafte Stabilität der DDR - Alltag und Arbeit im sozialistischen Deutschland. Ch. Links Verlag, Berlin, 2010.
Ch. Links Verlag, Berlin 2010
Aus dem Amerikanischen von Sylvia Taschka. Mit zehn Abbildungen. Die DDR existierte vier Jahrzehnte länger als die Weimarer Republik und das Dritte Reich zusammen und war also ein rätselhaft stabiler…