Buchautor

Andreas Willisch

Andreas Willisch, Jahrgang 1962, Biobauer. 1989-97 Studium der Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, 1998-2002 Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung, 2002 Mitbegründer des Thünen-Instituts Bollewick (zusammen mit Rainer Land), 2007-12 Koordinator des Projektverbunds "ÜberLeben im Umbruch", zahlreiche Publikationen zu Ostdeutschland und zu Problemen der sozialen Ausgrenzung.

Andreas Willisch: Wittenberge ist überall. Überleben in schrumpfenden Regionen

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783861536642, Broschiert, 328 Seiten, 19.90 EUR
Über kein sozialwissenschaftliches Projekt der letzten achtzig Jahre ist in den Medien so viel berichtet worden wie über Wittenberge. Die ehemalige Industriestadt an der Elbe zwischen Hamburg und Berlin,…

Andreas Willisch: Schöpfung außer Kontrolle. Wie die Technik uns benutzt

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783351027148, Gebunden, 297 Seiten, 19.95 EUR
Immer schneller und unaufhaltsamer ist der technische Fortschritt. Schon heute können wir die uns tagtäglich umgebende Technik kaum noch verstehen. Karl Olsberg stellt als Experte die richtigen Fragen:…

Andreas Willisch: Draußen scheint die Sonne. Interviews

Cover
Ch. Links Verlag, Köln 2008
ISBN 9783462040630, Taschenbuch, 368 Seiten, 14.95 EUR
Mit einem Vorwort von Joachim Kaiser. Die Band versammelt eine Auswahl einiger Interviews von Alexander Gorkow.Zu seinen Interviewepartnern gehören Amira Casar, Klaus Lemke, Marek Lieberberg, David Gilmour,…

Heinz Bude (Hg.) / Andreas Willisch (Hg.): Das Problem der Exklusion. Ausgegrenzte, Entbehrliche, Überflüssige

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2006
ISBN 9783936096699, Kartoniert, 394 Seiten, 35.00 EUR
Die Landschaft der sozialen Ungleichheit hat sich dramatisch verändert. Nicht nur die Schere zwischen Armen und Reichen öffnet sich Immer weiter, eine wachsende Anzahl von Menschen verliert auch den Anschluss…

Andreas Willisch: Deutsche Gemälde im Städel 1500-1550. Bestandskatalog

Cover
Ch. Links Verlag, Mainz 2005
ISBN 9783805333504, Gebunden, 585 Seiten, 86.00 EUR
Herausgegeben von Herbert Beck und Jochen Sander. Die alphabetische Ordnung nach Künstlernamen in vorliegendem Katalog spiegelt bereits die Tatsache, daß zwischen 1500 und 1550 die mittelalterliche Anonymität…