Anatoli Rybakow

Anatoli Rybakow (1911-1997), geboren in Tschernigow, Nordukraine, wuchs in Moskau auf. 1933 wurde er wegen einer Lappalie verhaftet und zu drei Jahren Verbannung verurteilt. Danach arbeitete er u.a. als Kraftfahrer, Schlosser, Tanzlehrer. Seit 1946 lebt er als freier Schriftsteller in Moskau und Peredelkino. In Westeuropa und den USA ist Rybakow hauptsächlich durch die Romane "Schwerer Sand"(1979) und "Die Kinder vom Arbat" (1987) bekannt. Letzterer ist die erste offene Abrechnung mit dem Stalinismus in der sowjetischen Literatur - über 20 Jahre durfte er nicht erscheinen.

Anatoli Rybakow: Roman der Erinnerung. Memoiren

Cover: Anatoli Rybakow. Roman der Erinnerung - Memoiren. Aufbau Verlag, Berlin, 2001.
Aufbau Verlag, Berlin 2001
Aus dem Russischen von Renate und Thomas Reschke. Rybakows Buch ist nicht nur die Geschichte seines Lebens und seiner Werke, sondern auch eine Geschichte der Sowjetunion, der sowjetischen Literatur, des…