Buchautor

Alfred Bodenheimer

Alfred Bodenheimer, 1965 in Basel geboren, studierte Germanistik und Geschichte an der Uni Basel (Abschluss Promotion 1993), Postdoktorand an der Hebrew University Jerusalem, Gastdozentur an der Bar-Ilan University bei Tel Aviv (1995-97). Seit 1997 Lehr- und Forschungsbeauftragter für Judaistik an der Universität Luzern.

Alfred Bodenheimer: Das Ende vom Lied. Roman

Cover
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2015
ISBN 9783312006489, Gebunden, 208 Seiten, 18.90 EUR
Als im Bahnhof Zürich-Enge eine Frau vom Zug überfahren wird, ahnt Rabbi Klein, dass es weder Selbstmord noch ein Unfall war. Er hat die Tote gut gekannt. Carmen Singer war ein aktives Mitglied der Cultusgemeinde,…

Alfred Bodenheimer: Kains Opfer. Kriminalroman

Cover
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2014
ISBN 9783312006281, Gebunden, 224 Seiten, 18.90 EUR
Als ein Mitglied seiner Gemeinde ermordet wird, ist Rabbi Klein bestürzt. Dann bittet ihn Kommissarin Bänziger von der Stadtpolizei Zürich um Übersetzung einiger hebräischer E-Mails des Toten. Da ahnt…

Alfred Bodenheimer: Wandernde Schatten. Ahasver, Moses und die Authentizität der jüdischen Moderne

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2002
ISBN 9783892445098, Broschiert, 228 Seiten, 25.00 EUR
Autoren wie Heinrich Heine, Theodor Herzl, Sigmund Freud oder Nelly Sachs haben den Charakter des modernen Judentums aus einer Synthese zwischen dem Ewigen Juden Ahasver und der biblischen Moses-Gestalt…