Alexej Slapovsky

Alexej Slapovsky, geboren 1957 in einem Dorf an der unteren Wolga, studierte in Saratow an der philogischen Fakultät. Er arbeitete als Lehrer, Auflader, Radiojournalist und Redakteur bei der Literaturzeitschrift Wolga. 1985 schrieb er sein erstes Theaterstück, auf das mehr als dreißig weitere folgten. Sie wurden in vielen russischen Theatern, aber auch in Deutschland, Finnland und der Schweiz aufgeführt. 1989 debütierte Slapovsky als Romanautor. Seine Erzählungen, Novellen und Romane wurden in verschiedenen russischen Zeitschriften und im Ausland veröffentlicht. Alexej Slapovsky lebt als freier Autor und Journalist in Moskau.

Alexej Slapovsky: Der heilige Nachbar. Roman

Cover: Alexej Slapovsky. Der heilige Nachbar - Roman. Claassen Verlag, Berlin, 2003.
Claassen Verlag, München 2003
Aus dem Russischen von Alfred Frank. Im russischen Provinznest Polynsk ist Iwan Nichilow als harmloser Verrückter bekannt - bis er eines Tages einen ungeheuerlichen Stein ins Rollen bringt: Er behauptet…