Alexander Rabinowitch

Alexander Rabinowitch, geboren 1934 in London, emeritierter Professor an der Indiana University in Bloomington, ist ein Experte für die Geschichte Russlands. Besondere Beachtung verdient seine Vorreiterrolle bei der wissenschaftlichen Aufarbeitung der beiden Revolutionen des Jahres 1917. Weitere Schwerpunkte seiner Forschungen bildeten die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg und die sowjetisch-amerikanischen Beziehungen. Als einer der ersten Wissenschaftler aus dem Westen erhielt er Zugang zu sowjetischen Archiven, um die Geschichte der Kommunistischen Partei zu rekonstruieren. Sein Buch "The Bolsheviks Come to Power" (1976) war die erste umfangreiche Studie eines Historikers aus dem Westen, die unter Gorbatschow in der Sowjetunion publiziert wurde, und hat sich in der Fachwelt als Standardwerk etabliert. Rabinowitch ist Autor von "Prelude to Revolution: The Petrograd Bolsheviks and the July 1917 Uprising" (1968) und Mitherausgeber von "Russia in the Era of NEP: Explorations in Soviet Society and Culture" (1991). Er lehrte an Universitäten in Amerika, Europa, Russland und Asien und hat zahlreiche Beiträge für internationale Fachzeitschriften verfasst.

Alexander Rabinowitch: Die Sowjetmacht. Das Erste Jahr

Cover: Alexander Rabinowitch. Die Sowjetmacht - Das Erste Jahr. Mehring Verlag, Essen, 2010.
Mehring Verlag, Essen 2010
Aus dem Amerikanischen von Andrea Rietmann und Peter Sondershausen. Mit 25 Abbildungen. Die Oktoberrevolution 1917 in Russland prägte nicht nur die Geschichte Europas, sondern veränderte die ganze Welt.…