Buchautor

Agnes E. Meyer

Agnes Elizabeth Meyer wurde 1887 als Tochter deutscher Einwanderer in New York geboren. Nach ihrer akademischen Ausbildung war sie ab 1907 als Reporterin bei der New York Morning Sun tätig. 1910 heiratete sie den Bankier und Finanzpolitiker Eugene Meyer, mit dem sie fünf Kinder hatte. Ihre journalistische Tätigkeit sollte dies jedoch nicht einschränken. Vor allem sozialpolitische Themen und Probleme wie beispielsweise die Bildungsreform hatten es ihr angetan. 1933 kauften sie und ihr Mann die Washington Post, die später von ihrer Tochter Katherine Graham übernommen wurde. Aus ihrer Unterstützung für emigrierte Schriftsteller entstand ein reger Briefwechsel mit Thomas Mann. Zudem sammelte sie mit ihrem Mann zahlreiche Kunstwerke bedeutender Maler wie Renoir, Cézanne oder Rodin, die sie der National Gallery of Art in Washington stifteten. Agnes E. Meyer starb 1970. Sie gilt heute als bedeutende amerikanische Journalistin und Verfechterin der Menschenrechte.

Thomas Mann / Agnes E. Meyer: "Sie zu lieben, mein Freund, ist eine hohe Kunst.". Thomas Mann, Agnes E. Meyer: Der Briefwechsel. 2 CDs

Cover
DHV - Der Hörverlag, München 2017
ISBN 9783844525588, CD, 19.99 EUR
2 CDs, 158 Minuten. Gelesen von Udo Wachtveitl, Dagmar Manzel und Jesko von Schwichow, ausgewählt von Sonja Valentin, mit einem umfangreichen Booklet. "Tonio, Sie sind hart wie Stein, wenn Sie treffen…