Stichwort

Poesie

106 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 8
Efeu 09.10.2017 […] begeisterte Spinner und vielleicht ein paar Literaturwissenschafter nähern." Matthew Zapruder singt im Tagesspiegel-Essay ein Loblied auf die Poesie: Poeten schaffen "Räume, in denen die Imaginationen der Einzelnen aufeinandertreffen und interagieren können. ... Die Poesie verdrängt unsere gewöhnlichen Sprachgebräuche und Denkungsarten, damit wir auf andere Art denken und fühlen können", was Zapruder insbesondere […] und Gemeinschaften schaffen könnte. Die Instandsetzung tritt an die Stelle emanzipatorischer Perspektiven." Wenn man Frédéric Wandelères Darlegungen in der NZZ Glauben schenken kann, dann findet die Poesie in der französischen Öffentlichkeit überhaupt nicht mehr statt: "Das führt dazu, dass mit wenigen Ausnahmen alles, was nicht in den Rahmen von Fiktion und kommerzieller Literatur passt, von der Presse […]
Efeu 06.04.2017 […] ihrem Grund kommt sie dadurch aber nicht näher als die Poesie. Denn dieses Etwas an Energie, das man Photon nennt, ist weder ein Teilchen im Sinne eines Sandkorns noch eine Welle, wie wir sie im Wasser oder in der Schwingung eines Seils erkennen - es sind allein Vergleiche, die uns diese Phänomene fassbar zu machen scheinen. Ob Physik oder Poesie: Beide erschließen Strukturen von uns unbekannten Phänomenen […] Grundsatzüberlegungen zu Poesie und Physik stellt der Schriftsteller Raoul Schrott in der NZZ an. Beide stehen einander näher, als man meinen könnte, behauptet er: Beide greifen auf Metaphern zurück, um auf dem Grund der Dinge zu einem Begriff der Welt zu finden. "Die Physik stellt anhand eines solchen Analogiedenkens in sich geschlossene Modelle auf und kann damit - das ist das Erstaunliche an ihr […]