Stichwort

Poesie

10 Artikel

In Paradisum ...

Redaktionsblog - Im Ententeich 04.04.2016 […] ganz sich selbst gehörte. Die Schönheit einer Schlittschuhstille. Was ist schon die ganze Kultur dagegen? Die Stimmung bleibt in der Schwebe. So kann sich alles, alles wenden - nicht nur im Gedicht. Poesie ist dem Denken am nächsten, hat Hannah Arendt geschrieben, und Lars Gustafsson pflegte diese Nähe von Lyrik und Philosophie in seinen zahllosen Werken mit Witz, Ironie und Humor. Viele seiner Gedichte […] entstanden und sich immer ins Offene hinausschrieben, treffen mitten hinein in die Paradoxien unserer Zeit und unseres Daseins ("Was ich für Stille und Vertrautheit gehalten hatte, war Blindheit"). Große Poesie, hat er einmal gesagt, bietet Grund, auf dem man zumindest einen Augenblick einen Fuß setzen kann. Er, der elegisch-witzige Poet, der mit Leichtigkeit die tiefsten Fragen bewegte, der den Versuch, […] aus dem unterirdischen Gefängnis ans Tageslicht hinaustritt. Am 3. April ist Lars Gustafsson gestorben. Er war ein Philosoph, ein Mathematiker, ein Romancier und ein Dichter. Es ist vor allem die Poesie von Lars Gustafsson, die seinen Tod weit überstrahlen wird. Sie schreibt sich in uns ein und läßt uns immer wieder für einen Augenblick glauben, diese Welt wäre "ein gänzlich natürlicher Aufenthalt" […] Von Marie Luise Knott

Verneigt sich zu ehrfurchtsvoll vor dem Wort: Ivo M. Ferreiras 'Cartas da guerra' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] Angola, wo er während des portugiesischen Kolonialkrieges als Militärzt stationiert war. 2008 erschienen diese Briefe aus dem Krieg auf Deutsch als "Leben, auf Papier beschrieben". Es sind Briefe voller Poesie, Zärtlichkeit und Sehnsucht. Er beschwört darin seiner Liebe, besingt ihre Schönheit und huldigt mit ihr auch seinem eigenen Kosmos. Sie ist seine Prinzessin und seine Jaguarkatze, seine Milchstraße […] Von Thekla Dannenberg

Wie filmt man Hässlichkeit? Arabische Filme von Avo Kaprealian und Tamer El Said (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] nicht in den Irak zurückkann, wenn er in Deutschland nicht seinen Status als anerkannter Asylbewerber verlieren will. Anschließend ziehen sie zu viert durch die Nacht, reden über die Hure Beirut, die Poesie Bagdads, das Sterben in Berlin. Und fragen: Wie filmt man Hässlichkeit? Für Khaled sind es nicht die Monate des Aufbruchs, der Revolte gegen das Alte und Korrupte. Für ihn sind es Monate, in denen […] Von Thekla Dannenberg

Montagemeister von hinten: Peter Greenaways 'Eisenstein in Guanajuato' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] gestern die thematische Losung für den diesjährigen Wettbewerbsfilm ausgegeben: "Reumütige Männer auf Sinnsuche." Ich finde das sehr vom Inhalt her gedacht. Nach den in ihrer Freiheit, Spielfreude und Poesie wunderbar bestrickenden Filmen der gestandenen Meisterfilmer Werner Herzog, Terrence Malick und nun auch Peter Greenaway, die allesamt nicht in Altmeisterei erstarrt sind, will ich als Motto ausgeben: […] Von Thomas Groh

Erhabene Klarheit: Antoine Barrauds 'Le dos rouge' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2015 […] Doppelgängern, Bedeutungsveränderungen und surrealistischen Ereignissen förmlich aus. Immer wieder wechseln sich tiefenpsychologische Interpretationen, bedeutungsgeladene Musikverweise und waghalsige Poesie ab. Insbesondere mit den Persönlichkeiten seiner Darsteller von Bonello, über Jeanne Balibar, Alex Descas bis zu Joana Preiss spielt der Regisseur. In diesem Sinn ist "Le dos rouge" auch ein Film über […] Von Patrick Holzapfel

Filmt aus der Gottesperspektive: Werner Herzogs 'The Queen of the Desert'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2015 […] Bell ist Werner Herzog. Unschwer zu erkennen, was Werner Herzog, den großen, letzten Abenteurer des Kinos, an diesem Stoff interessiert: Eine Frau mit Eigen- und Starrsinn, vor allem aber mit Sinn für Poesie nicht nur in den schönen Künsten, sondern im Leben, zieht es in die wilde Welt der Wüsten, Beduinen und Nomaden, wo sie sich mit Tricks und Durchsetzungsvermögen behauptet, um die Schönheit der Dinge […] Von Thomas Groh

Träumende Schnurrbärte: Guy Maddins 'The Forbidden Room' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2015 […] "The Forbidden Room" hat sich Guy Maddin ganz und gar in das frühe, fahl rot-grüne Twostrip-Technicolor-Verfahren verliebt - oder wenigstens in dessen ästhetischen Effekt. Und überhaupt in die ganze Poesie und Mystik des frühen Hollywood-Tonfilms. In dessen melodramatische Posen, dessen schwülstige Exotik, dessen glühende Erotik, Neurosen, Blicke und Gesten. Toll, wie Maddin diese längst vergangenen […] Von Thomas Groh

Bille Augusts 'Nachtzug nach Lissabon' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] junge Frau, die sich wahrscheinlich von der Brücke stürzen möchte, an das Buch des geheimnisumwitterten portugiesischen Autors Amadeu Prado. Völlig in den Bann gezogen von der Frau, dem Buch und seiner Poesie, bricht er aus seinem Lateinlehrer-Leben aus und auf nach Lissabon, um der Geschichte dieses Schriftstellers, Arztes und Widerstandskämpfers gegen Salazar nachzuspüren. Aus dem - fiktivem - Werk zitiert […] er auf der Spur ist. In Rückblenden erfahren wir, wie Amadeus Prado und seine Mitstreiter für die Freiheit und gegen die faschistische Diktatur stritten, aber im Kampf um Liebe, Freundschaft und die Poesie im Leben fielen. Naja, zumindest ein bisschen, wirklich entscheiden kann sich Bille August nicht, welches der vielen Dramen ihn eigentlich interessiert, die er hier anschneidet. Amadeu rettet als Arzt […] Von Thekla Dannenberg

Kein Entrinnen aus der Eskalationsmaschine: Radu Judes 'Everybody in Our Family' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2012 […] dass die eigene Sympathie einem Halbwahnsinnigen gilt, der seine Ex-Frau fesselt, ihren Mann krankenhausreif schlägt und dabei säuselt, wie er das geliebte Kind die ganze Schönheit der Mathematik und Poesie gelehrt hat. Thekla Dannenberg "Toata lumea din familia noastra - Everybody in Our Family". Regie: Radu Jude. Mit: Serban Pavlu, Sofia Nicolaescu, Mihaela Sirbu und anderen. Rumänien / Niederlande […] Von Thekla Dannenberg

Hipsterköpfiger Breloer: 'Howl' von Robert Epstein und Jeffrey Friedman im Wettbewerb

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2010 […] tote Katzen auf den Blechdächern von New York. Illustrationen für Bildstutzige: Der Dichter spricht und sein Gedicht kommt vor Gericht. Erklärungen für Literaturstutzige: Poesie lässt sich nicht in Prosa übersetzen, darum ist es Poesie. Szenenapplaus im Berlinale-Palast (echt!). Dazwischen, auch mal Schwarzweiß, die Liebe, die Fünfziger, aber alles mitgeschnitten aus Interviews und Protokollen. Quell […] Von Ekkehard Knörer