Stichwort

Österreich

268 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 18
9punkt 01.06.2019 […] Blickt er in sein Heimatland Österreich, möchte Paul Jandl (NZZ) schier verzweifeln: Heinz-Christian Strache ist es offenbar wirklich gelungen, seine Landsleute davon zu überzeugen, dass das Ibizia-Video erstens ein gemeiner Trick war und er zweitens einfach zu besoffen war, sich anständig zu verhalten. "Bei der EU-Wahl am letzten Sonntag hat die Partei des Ibiza-Skandalisten kaum Stimmen verloren […] verloren. Zehntausende persönliche Vorzugsstimmen könnten reichen, um den Ex-Vizekanzler direkt ins EU-Parlament zu befördern. Einen Mann, der die demokratischen Verhältnisse in Österreich an reiche Russen verscherbelt hätte. Unter seinen Wählern gilt er als Patriot. ... Es ist der altbekannte, sich aus Opfermythen speisende Wir-sind-wir-Patriotismus, der dem Land etwas Verkniffenes und Unfrohes gibt. Er segelt […] segelt unter dem 'Vereinsbanner der Leute, die das Wimmerl im eigenen Gesicht erhabener dünkt als der Monte Rosa auf Schweizer Gebiet', wie Robert Musil sagt. Österreich wird noch kleiner, als es ohnehin schon ist. Das ist dann wieder ein Drama und kein Dramolett." Asli Erdogan spricht mit Anne Backhaus von Spiegel online über ihre Gefängniserfahrung in der Türkei: "Es ist erschreckend, wie schnell […]
9punkt 31.05.2019 […] Austrofaschismus seiner Landsleute beklagte (Unser Resümee), ärgert sich Karl-Markus Gauß heute in der SZ darüber, dass Österreich seine Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus nie ausreichend würdigte: "Und doch erweist sich gerade heute wieder, wie fatal es ist, dass Österreich sich nur so halbherzig zu all jenen bekennt, die über die Jahrhunderte gegen die Obrigkeit ankämpften und von dieser […] Anhänger der FPÖ fast vollzählig wieder darauf eingeschworen waren, die Schuld nicht bei ihren Parteiführern und deren Wählern, also bei sich, zu suchen, sondern bei dubiosen Dunkelmännern, die Österreichs Helden der Heimatpartei wieder einmal bösartig verleumden." Und auch Sebastian Kurz hat gute Chancen wiedergewählt zu werden, sagt im Tagesspiegel-Interview der österreichische Politologe Reinhard […]
9punkt 24.05.2019 […] einer "Fusion" Österreichs mit Deutschland anschloss: "Während Wiens Sozialdemokraten Österreichs Verschmelzung mit Deutschland stets auch aus nationalistischen Motiven forderten, begründet Musil sein Anschlussplädoyer keineswegs nur politisch. Sondern vor allem kulturell. Die Gegner des Anschlusses behaupteten, dieser würde die hochgeschätzte, im Barock wurzelnde Kultur Österreichs tödlich bedrohen […] erklärt: "Das versteht ihr Deutschen so schwer. Dass wir in Österreich zwei Faschismen hatten: den hausgemachten Austrofaschismus und den Nationalsozialismus. Der faschistische österreichische Kanzler Dollfuß gilt als Patriot, weil er gegen Hitler war. Als wäre ein konkurrierender Faschismus gleich Antifaschismus. Nach dem Krieg hat man in Österreich entnazifiziert, aber nie die Distanzierung zum Austro […] heißen: zu viel Wind, zu viel Schmäh, zu viel selbstverliebtes Getue und zu wenig Ernst, Substanz, Zielstrebigkeit." "In Österreich ist alles immer am schlimmsten gewesen", schrieb schon Thomas Bernhard in seinem Stück "Heldenplatz", erinnert Paul Jandl in der NZZ - und meint: Österreich ist sich bis heute treu geblieben. "Noch schlimmer als Bernhards Wut ist sein Mitleid. Jeder Versuch, die eigenen Landsleute […]