Stichwort-Übersicht

August Macke

Insgesamt 14 Einträge in 3 Kategorien

1 Buch

Cathrin Klingsöhr-Leroy (Hg.): Zwischen den Zeilen. Dokumente zu Franz Marc

Cover
Hatje Cantz Verlag, Stuttgart 2005
ISBN 9783775715959, Gebunden, 158 Seiten, 39.80 EUR
[…] Herausgegeben von der Stiftung Etta und Otto Stangl, Text von Cathrin Klingsöhr-Leroy. Mit 83 Abbildungen, davon 69 farbig. Franz Marc (1880-1916) gehörte zu den Protagonisten der…


3 Artikel

Leseprobe zu Ernst Piper: Nacht über Europa. Teil 3

Vorgeblättert 25.11.2013 […] »Blaue Reiter« ein Opfer des Krieges wurde, weil die ausländischen Künstler wie Wassily Kandinsky und Alexej von Jawlensky das Land verlassen mussten und andere wichtige Mitglieder der Gruppe wie August Macke und Franz Marc fi elen, hatte die »Brücke« sich schon 1913 aufgelöst. Bis auf Emil Nolde leisteten die Maler der 1905 in Dresden gegründeten »Brücke« alle Militärdienst. Erich Heckel war Sanitätssoldat […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 29.03.2004 […] Bilder wiederum wurden bald darauf in Deutschland ausgestellt, zum ersten Mal von Herwarth Walden im ersten deutschen Herbstsalon 1912 in Berlin. Dank der großzügigen Unterstützung eines Onkels von August Macke, des Industriellen Bernhard Koehler, waren dort 366 Werke von 75 Künstlern aus zwölf Ländern, darunter Picasso, Leger, italienische Futuristen, russische Cubo-Futuristen und tschechische Kubisten […] brachte Masken und andere Artefakte mit nach Hause. Max Pechstein wollte ebenfalls 1914 ein neues Leben auf Palau beginnen, mußte aber bei Kriegsausbruch nach Deutschland zurückkehren. Paul Klee und August Macke unternahmen 1914 eine Reise nach Nordafrika. Macke und Franz Marc erwarben afrikanische Skulpturen. Macke veröffentlichte 1913 im Almanach Der Blaue Reiter einen Aufsatz über afrikanische Masken […] Teppichen mit dem Titel Meisterwerke mohammedanischer Kunst statt, im gleichen Jahr, in dem Else Lasker-Schülers Gedicht "Ein alter Tibetteppich" entstand. Im Briefwechsel zwischen Franz Marc und August Macke kommt die belebende Energie, welche diese Künstler aus den Kunstwerken fremder Kulturen schöpften, deutlich zum Ausdruck. "Ich finde es so selbstverständlich, daß wir in diesem kalten Frührot k […]