Übersicht

Stichwort "Andre Kieserling"


3 Bücher von insgesamt 4

Ralf Dahrendorf: Homo Sociologicus. Ein Versuch zur Geschichte, Bedeutung und Kritik der Kategorie der sozialen Rolle

Cover: Ralf Dahrendorf. Homo Sociologicus - Ein Versuch zur Geschichte, Bedeutung und Kritik der Kategorie der sozialen Rolle. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2006.
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006
ISBN 9783531311227, Broschiert, 126 Seiten, 14,90 EUR
16. Auflage. Der "Homo Sociologicus" ist einer der wichtigsten und einflussreichsten sozialwissenschaftlichen Texte der letzten 50 Jahre. Zur Neuauflage ist ein neues Vorwort von Lord Ralf Dahrendorf…

Andre Kieserling: Selbstbeschreibung und Fremdbeschreibung. Beiträge zu einer Soziologie soziologischen Wissens

Cover: Andre Kieserling. Selbstbeschreibung und Fremdbeschreibung - Beiträge zu einer Soziologie soziologischen Wissens. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2004.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783518292136, Kartoniert, 305 Seiten, 12,00 EUR
Bisher hat die Wissenssoziologie ihre Thematik nur mit einer sehr starken Einschränkung verfolgt. Es ging ihr primär um das Wissen "der anderen". Im Unterschied dazu geht es in den hier vorgelegten Studien…

Philippe d'Iribarne: Ehre - Vertrag - Konsens. Unternehmensmanagement und Nationalkulturen

Cover: Philippe d'Iribarne. Ehre - Vertrag - Konsens - Unternehmensmanagement und Nationalkulturen. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2001.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783593365398, Broschiert, 277 Seiten, 29,90 EUR
Jedes Land hat seine eigene politische Kultur, seine eigene Definition von individuellen Rechten und Pflichten. Diese traditionellen Vorstellungen des Zusammenlebens beeinflussen auch die Art jeder Gesellschaft,…