Stichwort

Heimat

Rubrik: Efeu - 4 Presseschau-Absätze
Efeu 24.10.2019 […] Herbstsalon des Gorki-Theaters, "De-Heimatize it", denn Heimat ist ein Begriff, mit dem sie nicht mehr spielen mag, seit es in Deutschland ein Heimat-Ministerium gibt: "Wir greifen den politischen Konsens und Diskurs an. Wir kritisieren, dass wir über 'Heimat' reden sollen und nicht darüber, dass ein Einwanderungsgesetz fehlt. Statt über 'Heimat' müssten wir über europäische Flüchtlingspolitik sprechen […] sprechen. Das ist doch die Verbindung von Bayern über Berlin bis Brüssel, dass Menschen, die ihre Heimat verlieren, von Heimat ausgeschlossen werden. Wir wollen auch niemandem sein 'Heimatgefühl' wegnehmen. Das ist auch eher etwas Privates, Intimes fast. Aber es wird Politik damit gemacht, eine Politik des Ausschlusses und der Selektion." Besprochen werden Tatjana Gürbacas Inszenierung von Mozarts "Don […]
Efeu 02.01.2018 […] Sie tun es mit den Möglichkeiten der Literatur, ohne Separatismus, ohne Ressentiments. Die neuen Heimatromane kehren das Prinzip des Bildungsromans um. Heimat ist in ihnen nicht mehr ein Ort, von dem man auszieht, um die Welt zu erkunden. Die Heimat kommt abhanden, ohne dass etwas gewonnen wäre. Die Helden kehren zurück in die Provinz, in der sie eigentlich nichts verloren haben." Hannah Lühmann rollt […] betrachten." Es mangelt Europa an Heimatgefühl, schreibt Karin Janker in der SZ. Am ehesten finde man es noch bei den Flüchtlingen, die alles hinter sich lassen, um nach Europa zu kommen: "Das Narrativ Heimat bedarf ständiger Fortschreibung. Und zwar nicht nur in der Politik, sondern auch in Büchern, Filmen, Schulen, Zeitungen. Romane wie etwa 'Altes Land' von Dörte Hansen oder 'Der Fuchs' von Nis-Momme […]