Stichwort

Geheimdienste

12 Artikel

Londoner Regeln

Mord und Ratschlag 27.09.2018 […] Büro-Sitcom "The Office". Denn ein Geheimdienst ist natürlich immer auch eine Behörde. Der Roman beginnt mit einem furiosen ersten Kapitel, das erzählt, wie der junge, talentierte River Cartwright mit Karacho seine Karriere in die Grütze fährt. River ist der etwas traurige Sohn einer Hippie-Mutter, die sich früh davon machte. Sein Großvater ist allerdings eine Geheimdienst-Legende, ehrfürchtig O. B. genannt […] abgesunkene Robert Hobden war einmal ein einflussreicher Reporter, bis er nach rechts abdriftete: "Vom wütenden jungen Mann zum gereizten alten Knacker" - man kennt diese Leute. Aber weil der britische Geheimdienst es einfach drauf hat, zeigt sich prompt, dass der Schreiberling etwas mit der dem Drama zu tun hat, das schon bald ganz London in Atem hält: Ein junger Mann wurde entführt, seine Drangsalierer drohen […] ankündigen, jedes Pathos vermeiden". La Douceur heißt der Sehnsuchtsort, den man sich ein bisschen vorstellen kann wie die ZAD bei Nantes vor ihrer Räumung, eine Zone à défendre gegen das Internet. Der Geheimdienst versucht, die Flucht der Menschen aus der Stadt aufzuhalten. Doch Paris leert sich. Die Wirtschaft bricht zusammen. Gibt es etwa ein Recht zu verschwinden? Trimbert wird von Capitaine Agnès Delvaux […] Von Thekla Dannenberg

Oberste Liga

Mord und Ratschlag 23.09.2016 […] ist für eine bürgerliche Existenz nicht unbedingt geschaffen. John le Carré ging nach Bern, um zu studieren, geriet in höchste Schweizer Hotelierkreise und empfahl sich damit für den britischen Geheimdienst, der sich zumindest damals seine Leute stets selbst aussuchte. Er kehrte - nun im Dienste Ihrer Majestät - zurück nach England, studierte in Oxford und schließlich unterrichtete er in Eton. Der […] grausame Kindheit am Beginn dieses Schriftstellerlebens stand. Die Mutter hatte die Familie verlassen, als er fünf Jahre alt war. Sein betrügerischer Vater lehrte ihn - noch vor allen Ausbildern beim Geheimdienst - Ausflüchte, Verschwiegenheit und Täuschungsmanöver. In der jüngst erschienenen Biografie "John le Carré" wirft Adam Sisman dem Vater vor, den Sohn sexuell belästigt zu haben. Le Carré sagt darüber […] Von Thekla Dannenberg

Les armes des citoyens

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.01.2015 […] werden noch zu Streit führen. Der Front national wird sich wieder aus seiner Deckung wagen. Und natürlich haben auch die Franzosen ihre Vorratsdatenspeicherung und ihre durchaus schlagkräftigen Geheimdienste. Aber zunächst einmal haben sie ein republikanisches Selbstbewusstsein an den Tag gelegt, das man sich für die USA und Großbritannien auch gewünscht hätte. Thekla Dannenberg https://twitter. […] Von Thekla Dannenberg

Warum ich die Krautreporter unterstütze

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.06.2014 […] etablierte Medien- und Kulturindustrie, die die Informationen und Werke als ihr "geistiges Eigentum" stets durch ihre eigenen Kanäle zirkulieren lassen will, und die Staaten, die ihren Souverän den Geheimdiensten ausliefern. Die Piratenpartei hat leider auf ganzer Linie versagt. Aber die Fragen, die sie stellte, bleiben akut. Eine Frage wäre: Welche Modelle lassen sich finden, um auch Internetprojekte […] Von Thierry Chervel

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] erst Tage nach dem Angriff erhielten, in Echtzeit gesammelt und ausgewertet. Die Verzerrung, sagte er, erinnert ihn an den Vorfall von 1964 im Golf von Tonking." Schließlich fragt Hersh, warum die Geheimdienste, die angeblich schon die Vorbereitungen beobachteten, niemanden gewarnt haben? Vergewaltigung ist ein Verbrechen. Langsam, sehr langsam, scheint sich das weltweit durchzusetzen. In Indien erregte […] Greenwald erstmals im Guardian über Massenüberwachung in den USA. Ein hochgeheimer Gerichtsbeschluss zwang den Telekomanbieter Verizon, die Metadaten von Millionen seiner Kunden an den amerikanischen Geheimdienst NSA herauszugeben. Das Dokument stammt aus einem riesigen Fundus, den Edward Snowden, Ex-Angestellter bei einer Sicherheitsfirma, die für die NSA arbeitet, geleakt hatte. Snowden stellte sich am […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Prism 4: Was tun?

Redaktionsblog - Im Ententeich 02.07.2013 […] das mit den Stimmen von CDU, FDP und SPD verabschiedet wurde. Es erlaubt Polizei und Geheimdiensten in Deutschland, Name, Adresse und Kontoverbindung eines Handynutzers abzufragen, ebenso die PIN des Handys, Passwörter von E-Mail-Postfächern und Diensten wie Dropbox und dynamische IP-Adressen. Die Geheimdienste brauchen dazu nicht einmal einen konkreten Tatverdacht. Die Polizei schon, allerdings genügt […] Leutheusser-Schnarrenberger widersetzt. Gleichzeitig wissen wir, dass europäische Geheimdienste mit Erkenntnissen der NSA gefüttert werden und selbst wiederum der NSA Informationen zuspielen. Wer also durch nationale Gesetze am Ausspionieren der eigenen Bürger gehindert ist, kann dies leicht umgehen, indem er bei Geheimdiensten anderer Länder nachfragt. Hier sind auch Fragen an den Internetkonzern Google […] en Beschluss Daten herauszugeben: Gilt das nur für amerikanische Bürger oder auch für europäische? Der eigentliche Skandal ist nicht, dass wir von den Geheimdiensten anderer Länder ausspioniert werden. Der Skandal ist, dass westliche Geheimdienste zusammenarbeiten, um ihre eigenen Bürger auszuspionieren. Und wir sprechen hier nicht von der Suche nach Terroristen. Wir sprechen hier von einer Sammlung […] Von Anja Seeliger

Prism 3: Was geht mich das an?

Redaktionsblog - Im Ententeich 25.06.2013 […] brauchen die Geheimdienste keinen Verdächtigen mehr, um Abhörgenehmigungen zu erhalten. Jetzt können sie pauschale Abhörgenehmigungen für eine unbegrenzte Menge Menschen erhalten, ohne auch nur eine bestimmte Gefahr beschreiben zu müssen. Und auch der Kongress hat nichts getan, um die Öffentlichkeit vor der Schnüffelei zu beschützen, im Gegenteil, er ist heute "eine Jubelgalerie für die Geheimdienste", erklärt […] sonst durchsickern', erklärte Cheney." Demokratie basiert nicht auf Vertrauen, sondern auf Kontrolle. Und die Kontrolle, die durch die Gewaltenteilung gesichert werden soll, funktioniert bei den Geheimdiensten nicht mehr. Auch die Unschuldsvermutung gilt nicht mehr. Wenn alle abgehört werden, dann sind alle verdächtig. Und ganz besonders diejenigen, die Schutzvorkehrungen treffen, weil sie privat […] aber vielleicht für Ihren Nachbarn, der auch nichts Verbotenes getan, sondern ein paar Mal sein verbrieftes Recht auf Demonstrationsfreiheit ausgeübt und an der Occupy Bewegung teilgenommen hat. Geheimdienste haben zwei Aufgaben, erklärt der Philosophieprofessor Peter Ludlow in der New York Times: Aufklären und Täuschen. Letzteres beschreibt er anhand zweier Beispiele: 2010 hackte die Gruppe LulzSec […] Von Anja Seeliger

Prism 2: Was wusste Angela Merkel?

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.06.2013 […] dass Barack Obama gelogen hat, als er sagte, dass kein amerikanischer Bürger ohne Gerichtsbeschluss belauscht und seine Mails gelesen werden. Denn die Geheimgerichte haben Blankoerklärungen für Geheimdienste ausgestellt: Eine richterliche Überprüfung im Einzelfall hat es offenbar in vielfach nicht gegeben. Statt dessen wurde es einzelnen Geheimdienstmitarbeitern überlassen zu entscheiden, wer und wieviele […] he Genehmigung die Kommunikation ihre eigenen Bürger und die "befreundeter" Nationen ausspionieren zu dürfen, indem sie die transnationalen Glasfaserkabel in den Meeren anzapft. Der britische Geheimdienst darf das aufgrund eines 13 Jahre alten Gesetzes, das bei seiner Verabschiedung noch keine Vorstellung davon hatte, was es nur kurze Zeit später bedeuten würde, ohne Anfangsverdacht einfach alle […] erung, dass die Briten zusammen mit vier anderen englischsprachigen Nationen auch die gesamte Kommunikation Kontinentaleuropas ausspionieren? Wusste sie es, und hat amerikanische und britische Geheimdienste benutzt, um deutsche Einschränkungen und das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu umgehen, das die Vorratsdatenspeicherung für illegal erklärt hat? Indem sie klammheimlich von Erkenntnissen […] Von Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] nicht. Die Tagung des Gerichts ist geheim. Auch die juristischen Begründungen für die Genehmigungen sind geheim. Können die Richter die Behauptungen des Geheimdienstes überhaupt beurteilen? "Die Richter und der Kongress wurden von den Geheimdiensten einfach übertölpelt", meint William Binney, Kryptomathematiker, NSA-Veteran und Whistleblower (seine damalige Aussage), im Interview mit dem Blog Daily […] Dinge zu sehen und zu vermessen - mit dem Teleskop den Himmel und neue Galaxien, mit dem Mikroskop das Mysterium der Zellen." Verflechtungen von Geheimdiensten und Privatwirtschaft Die Ergebnisse der Forschung von privaten Internetfirmen und Geheimdiensten scheinen dabei zum Teil ganz natürlich zusammenzufallen. Sean Gallagher beschreibt in Ars Technica, wie die NSA auf Datenverarbeitungsprogrammen […] Fähigkeiten ausreichen." Und das wisse außerhalb der NSA niemand. Die Geheimdienste investieren in Silicon Valley Start-ups, schreiben geheime Aufträge aus und rekrutieren ihr Personal von dort, berichten James Risen und Nick Wingfield in der New York Times. "Entgegen der Versicherung der Internetfirmen, dass sie mit dem Geheimdienst nur zusammenarbeiten, wenn sie juristisch dazu gezwungen sind, sagen […] Von Anja Seeliger

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] Zyniker fordern einen dieser Tage auf, nicht so überrascht zu gucken. Dass wir vom amerikanischen Geheimdienst NSA ausspioniert werden, hätten sie schon immer gewusst. Mag sein, aber jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Das haben wir dem 29jährigen Techniker und Whistleblower Edward Snowden zu verdanken, der folgendes enthüllt hat: 1. Ein Gerichtsbeschluss belegt, dass der Telefonanbieter Verizon […] haben mit der neuen digitalen Technologie die Möglichkeit, unsere Bürger in einem Ausmaß zu überwachen, von dem die Stasi nicht einmal träumen konnte. Snowden hat enthüllt, dass aus der sogenannten Geheimdienst-Gemeinde die Vereinigte Stasi von Amerika wurde." Privatheit war mal, meint Harry Cheadle in the Vice, und sie kommt nie mehr zurück. Er hat nicht die geringste Hoffnung, dass die "geschwürartig […] nicht wenigstens, Transparenz an ihre Stelle zu setzen? Die Regierung kann uns soviel beobachten wie sie will, aber im Augenblick können wir die Regierung nicht beobachten. Die Aktivitäten unserer Geheimdienste sind so geheim, sogar ihr Budget ist der Öffentlichkeit verborgen, dass es uns unmöglich ist, ihre Effizienz zu prüfen, so wie wir das bei anderen Abteilungen der Regierung tun. Es gibt ein ganzes […] Von Anja Seeliger

Zeitgeschichte als Melodram: Karan Johars 'My Name Is Khan'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2010 […] noch die reale Geschichte des Abdulrahman Zeitoun ein, eines syrischstämmigen Amerikaners, der im Kanu durch das Post-Cathrina-New-Orleans fuhr, Leben rettete und anschließend vom amerikanischen Geheimdienst festgenommen wurde. Bollywood erteilt den USA eine Geschichtslektion, und zwar aus konsequent minoritärer Perspektive: Die Spannung zwischen hinduistischen und muslimischen Indern interessiert mehr […] Von Lukas Foerster

Der Unbehausteste: Roman Polanskis 'The Ghost Writer'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2010 […] inszenierte Verschwörungsthoerien. Hier läuft es darauf hinaus, dass Lang als britischer Premier eine Kreation der CIA war, von Jugend an aufgebaut, um eine britische Politik ganz im Sinne des Geheimdienstes zu garantieren. Seine so intelligente wie ambitionierte, gefährliche und attraktive Frau (Olivia Williams) spielt dabei einer Rolle. Und selbstverständlich ein Rüstungskonzern, der Waffen in den […] Von Thierry Chervel