Stichwort

Flüchtlinge

22 Artikel - Seite 1 von 2

Bewegend, verstörend, bedeutend - der Berlinale-Pressespiegel

Außer Atem: Das Berlinale Blog 23.02.2018 […] denen sich Flüchtlinge in Richtung Europa entlang hangeln: Dabei ist es "erstaunlich, aber bewundernswert, wie sanft Imhoof bis in die letzten Minuten seines Films bleibt, bewundernswert, weil es die Überzeugungskraft seines Films nur noch steigert. Bis zum Schluss verzichtet er aufs Appellative, setzt auf die Fähigkeit seiner Zuschauer zum Selberdenken." Sicher, an Dokus über Flüchtlinge gab es in […] Von Thomas Groh

Die die Dosentomaten ernten: Markus Imhoofs Doku "Eldorado" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 23.02.2018 […] EU-Land, in dem ein Flüchtling zuerst den Boden betritt, auch für das weitere Asylverfahren zuständig ist. Keine Verteilung auf andere europäische Länder. Als das Schiff dann in einem sizilianischen oder süditalienischen Hafen landet, sind 1.800 Flüchtlinge an Bord. Eine reiche Ernte! Die Aufnahme an Bord, die medizinische Untersuchung, die Abnahme der Fingerabdrücke - ja, jedem Flüchtling werden sie abgenommen […] Manche Flüchtlinge schaffen es in die Schweiz, auch sie ohne Chance. Imhoof zeigt die Reduits aus Zeiten des Kalten Krieges, in die sie gepfercht werden, die freundliche Aufnahme in Putzkolonnen, die Interviews durch das Amt für Migration: In entwaffnender Naivität gibt der zuständige Beamte zu, dass er noch nicht einem einzigen Flüchtling aus Afrika einen dauerhaften Status als Flüchtling gegeben […] auf die die Anfangstitel projiziert werden, sagt im Grunde schon alles: Dieses Gold, in das die Flüchtlinge eingepackt werden, wenn sie unterkühlt sind, ist das einzige, das der Goldene Norden ihnen geben wird. Markus Imhoofs Haltung ist allerdings weder anklägerisch, obwohl er eindeutig für die Flüchtlinge Stellung nimmt, noch sarkastisch, obwohl er den Zynismus der europäischen Politik am Ende in aller […] Von Thierry Chervel

Lost in Tempelhof: Karim Aïnouz' "Zentralflughafen THF" (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2018 […] Ibrahim gehört zu jenen mehreren tausend Flüchtlingen, die im Herbst 2015 im Flughafen Tempelhof untergebracht wurden, diesem Ungetüm von einem Bau, der von Weitem so beeindruckt, aber von Nahem seine unmenschlichen Dimensionen enthüllt. Als Notbehelf sollten diese Unterkünfte dienen, provisorische Schlafkojen wurden in die Hangars gebaut, in denen Flüchtlinge vier bis sechs Wochen bleiben sollten. Ibrahim […] Von Thekla Dannenberg

Lob für den großen Fleckenteppich Berlinale

Außer Atem: Das Berlinale Blog 19.02.2016 […] die in "Eldorado XXI" durch eine in die Mondlandschaft hineingebaute und inzwischen von Müllsäcken regelrecht überschwemmte Minenarbeiterstadt stapfen; das sanft glühende Lagerfeuer, an dem sich Flüchtlinge an der Grenze zwischen Myanmar und China in "Ta'ang" wärmen; die fast Terrence-Malick-artig überhöhten Erfahrungssplitter während einer Reise durch Mexiko in "Tempestad": All das sind zweifellos […] Von Lukas Foerster

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] Mittelmeer blickt, vor allem jedoch auf die Enklave Melilla, Europas Vorposten auf dem afrikanischen Kontinent. Der Gurugu ist der Heilige Berg, der Berg der Angst und der Hoffnung. Hier kampieren die Flüchtlinge in ärmlichsten Zeltlagern, bis für sie die Zeit gekommen ist, zu Hunderten den Sprung über den hochgerüsteten Grenzzaun nach Europa zu wagen. Oder bis die marokkanische Polizei anrückt und wieder […] spanischen Überwachungskameras orten die afrikanischen Migranten immer schon von Weitem, jede kleinste Bewegung wird erfasst. In diesen Wärmebildern der Grenzpolizei sind sie herannahende Objekte. Die Flüchtlinge selbst sehen sich als Männer, die "für ihre Träume kämpfen". Im Film von Moritz Siebert und Estephan Wager und vor Amadous Kamera, werden sie zu Menschen, die das Bild mitgestalten, das sich die […] Von Thekla Dannenberg

Spielräume in der Wüste: Avi Mograbis 'Between Fences' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] wie es, selbst wenn die Bühne inmitten der Wüste steht, Spielräume eröffnet für das eigene Handeln. Und er lässt geradezu archetypisch die Figur des Flüchtlings vor Augen treten: Nachdem Israels Oberstes Gericht die unbegrenzte Internierung der Flüchtlinge für illegal erklärt hat, sagt Mograbi zu einem der Männer: "Hoffentlich wirst Du bald ein freier Mann sein." Das Problem, erwidert der, sei nicht das […] - oft für mehrere Jahre - rund 2.700 abgelehnte Asylbewerber untergebracht, die Israel offiziell als Eindringlinge bezeichnet, die es aber nicht zurück in ihre Heimatländer abschieben kann. Die Flüchtlinge stammen aus Eritrea, Äthiopien und dem Sudan. Viele von ihnen haben bereits zuvor etliche Jahre in Israel gelebt, alle sprechen Hebräisch. Im strikten Sinne sind die Männer keine Gefangenen. Sie […] Von Thekla Dannenberg

Kleines Kinowunder: Philip Scheffners 'Havarie' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] dreieinhalb Minuten dauerte die Aufnahme, Scheffners Film allerdings streckt sie auf eineinhalb Stunden (also: auf eine klassische Spielfilmlänge; beziehungsweise: auf jene eineinhalb Stunden, die die Flüchtlinge in Sichtweite des Kreuzfahrtschiffs ausharren mussten). Das heißt: Nicht mehr 25, sondern nur noch knapp ein Bild pro Sekunde. Den Bilderfluss herunterbremsen, damit etwas sichtbar wird. Havarie […] Von Lukas Foerster

Metapher für Europa: Lampedusa in Gianfranco Rosis 'Fuocoammare' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] der Flüchtlinge geradezu ins Sakrale gehoben werden, erstarrt Lampedusa zur Metapher für Europa. So stark die Szenen sind, in denen Samuels Vater in Erscheinung tritt, Nigerianer ihre Fluchtgeschichten rappen oder Pietro Bartolo einer schwangeren Frau begreiflich machen will, was er im Ultraschall sieht, so selten sind sie: Was die sich im Mittelmeer abspielenden Tragödien und die Flüchtlinge für das […] Von Thekla Dannenberg

Trip in die Dämmerzone

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2016 […] wert sein. Daneben stehen unter anderem gleich zwei Dokumentarfilme im Wettbewerb: Gianfranco Rosis "Fuocoammare" ist einer von - wenig überraschend - sehr vielen Berlinalefilmen, die sich mit Flüchtlingen (in diesem Fall auf Lampedusa) beschäftigen, Alex Gibneys "Zero Days" kommt einem Computervirus auf die Spur. Schon vorab darf man freilich leise Zweifel anmelden, ob ein talking-heads-Spezialist […] Von Lukas Foerster

Nicht gefangen, aber auch nicht frei

Mord und Ratschlag 05.10.2015 […] konkurrierenden Banden gejagt wird. Normalerweise funktioniert der Menschenhandel reibungslos. Polizei und Behörden verschließen die Augen, solange sie am Gewinn beteiligt werden, wenn Schlepper die Flüchtlinge durchs Land schleusen oder an Banden weiterverkaufen, die sie dann entführen, erpressen und vergewaltigen - aber selten ermorden, denn sie sollen ja als Raub- und Handelsgut ergiebig bleiben. Doch […] Von Thekla Dannenberg

Alles mit Maß

Essay 30.09.2015 […] ich mir, zum Essay von Eva Quistorp eine Stellungnahme abzugeben. Ich teile in vielerlei Hinsicht die Auffassung von Eva Quistorp über die Bedeutung und Inhalte eines guten Deutschunterrichts für Flüchtlinge, der "einen Graben gegenseitiger Unkenntnis zu überwinden habe". Persönliche Unkenntnis ist aber auch kein gutes Kriterium, um objektiv über einen Sachverhalt, beziehungsweise über unser "Heft" […] oder ein Zertifikat nach Abschluss des Deutschkurses. 3. Die Inhalte orientieren sich am Konzept "Erstorientierung und Deutsch Lernen für Asylbewerber in Bayern" des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und des Bayerischen Sozialministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Entwicklung und Vertrieb dieses Workbooks erfolgen durch unser Team völlig selbstständig und ohne jegliche […] mit einer ganz anderen Zielsetzung? Frau Quistorp, warum haben Sie als Deutsch-Lehrerin und Flüchtlingshelferin seit 1967 nicht selbst einmal die Initiative ergriffen und einen Deutschkurs für Flüchtlinge verfasst? Dann hätten Sie unserem Team viel Arbeit erspart und viele Helferkreise hätten von Anfang an perfekte Arbeitsmaterialien für ihren Deutschkurs vorgefunden? Karl Landherr, für das Team […] Von Karl Landherr

Der Graben gegenseitiger Unkenntnis

Essay 22.09.2015 […] Jahren der kleineren Flüchtlings- und Emigrationswellen habe ich privat, aus Neugier und aus Kritik an den Diktaturen oder Kriegen, Flüchtlingen Deutschunterricht gegeben - 1967 Griechen, 1973 Chilenen, 1988 Iranern und Ungarn, 1999 Tschetschenen, 2004 Ukrainern, 2010 Belorussen und 2011 syrischen Kurden. Dabei merkte ich, wie schwer der Deutschunterricht für Zugewanderte und Flüchtlinge sein kann: Er besteht […] Kinder- und Flüchtlingschor gründen, um ihre und unsere Lieder zu singen. Nun bin ich seit zwei Wochen eine der hunderttausend Ehrenamtlichen in Deutschland, die die neue Masseneinwanderung von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten und Flüchtlingslagern des Nahen und Mitteleren Ostens zu bewältigen versuchen. Die großen Erklärungen von Angela Merkel und die gut gemeinten Reden von Joachim Gauck sind weit […] basiert auf dem Konzept "Erstorientierung und Deutschlernen für Asylbewerber" des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Zunächst war ich glücklich, endlich mal ein einfaches, klares, freundliches Heft für den Deutschunterricht zur Verfügung zu haben. Doch mich interessierte, welches Bild von Deutschland wird in […] Von Eva Quistorp