Stichwort

Gerard Depardieu

Rubrik: Berlinale Blog - 4 Artikel

"Man muss nur die richtigen Züge machen"

Außer Atem: Das Berlinale Blog 19.02.2005 […] das Autorenkino - nach Maßgabe jedenfalls des im Wettbewerb Gezeigten - einen ziemlich schwarzen Frühling erwischt. Andre Techines "Les temps qui changent" (Kritik) hatte Catherine Deneuve und Gerard Depardieu zu bieten und sonst gar nichts. Wes Anderson erwies sich mit "Die Tiefseetaucher" (Kritik) als durchaus begabter Epigone seiner selbst - was für einen großen Film aber auch nicht reicht. Etwas […] Von Ekkehard Knörer

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2005 […] eine beschleunigte Welt der Nichtigkeiten. Und wissen Sie was: Es lag in Wahrheit auch nicht an James Benning. Techines Film ist einfach belanglos, ganz und gar belanglos. Catherine Deneuve und Gerard Depardieu. Ein Mann, der seine erste Liebe nie vergisst, dreißig Jahre lang nicht, bis er in Tanger auftaucht, wo sie jetzt lebt. Er beaufsichtigt ein riesiges Bauvorhaben, sie hat einen Job, den sie sich […] Mutter nun besucht, hat er einen Geliebten, der eine Villa beaufsichtigt, die von Hunden bewacht wird. Ein Hund wird den Sohn der Geliebten ins Bein beißen, und es wird nichts zu bedeuten haben. Gerard Depardieu wird von einer Erdlawine begraben werden, aber dass sich dabei etwas entscheidet, behauptet so recht nicht einmal der Film. Die Freundin des Sohnes hat eine Zwillingsschwester, die bei McDonalds […] vernünftigen Ende zu bringen. Zwischendurch sitzen Flüchtlinge im Wald, zwischendurch gibt es eine kleine Verbrecherjagd in der Stadt. Wir sind in Nordafrika, Sie verstehen. Man nimmt der Figur, die Gerard Depardieu spielt, die Leidenschaft nicht ab, die dazu gehört, dreißig Jahre lang der einen Frau treu zu bleiben, die zu lieben man nicht aufhören kann. Und es ist nicht seine Schuld, es ist die Schuld eines […] Von Thierry Chervel, Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer

Drei Spielarten deutschen Gegenwartskinos

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2005 […] Tsai Ming-Liangs neuestes Werk "Tian bian yi duo yun - Wolke auf Abwegen" ebenso gespannt sein wie auf den jüngsten Film von Andre Techine, der in "Les temps qui changent" Catherine Deneuve und Gerard Depardieu einander als einstiges Liebespaar nach Jahrzehnten wiederbegegnen lässt. Ganz aus dem Rahmen seiner sonst stets in Marseille angesiedelten Filme fällt der verlässliche Robert Guediguian, der in […] Von Ekkehard Knörer