Zülfü Livaneli

Zülfü Livaneli wurde als Sänger und Komponist international berühmt. Er hat über 30 Soundtracks und 300 Lieder komponiert und in Europa und den USA hunderte von Konzerten gegeben. Für sein Schaffen als Filmregisseur hat er verschieden europäische Preise erhalten. Seit 1995 ist Livaneli UNESCO-Botschafter und engagiert sich weltweit in Friedensprogrammen.

Zülfü Livaneli: Serenade für Nadja. Roman

Cover: Zülfü Livaneli. Serenade für Nadja - Roman. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2013.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2013
Aus dem Türkischen von Gerhard Meier. Ein 87-jähriger Mann spielt am Ufer des Schwarzen Meers bis zu seinem Zusammenbruch Geige. Er tut dies zum Gedenken an seine jüdische Geliebte Nadja, die auf der…

Zülfü Livaneli: Glückseligkeit. Roman

Cover: Zülfü Livaneli. Glückseligkeit - Roman. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2008.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2008
Aus dem Türkischen von Wolfgang Riemann. Drei Schicksale, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, führt Livaneli zu einer Geschichte zusammen: einen liberalen Professor aus Istanbul, den eine Midlife-Krise…

Zülfü Livaneli: Katze, Mann und Tod. Roman

Cover: Zülfü Livaneli. Katze, Mann und Tod - Roman. Unionsverlag, Zürich, 2005.
Unionsverlag, Zürich 2005
Aus dem Türkischen von Wolfgang Riemann. Sami Baran, in der Türkei politisch verfolgt, verschlägt es ins Exil nach Schweden. Als er erkrankt und in eine Stockholmer Klinik eingeliefert wird, begegnet…

Zülfü Livaneli: Der Eunuch von Konstantinopel.

Unionsverlag, Zürich 2000
Aus dem Türkischen von Wolfgang Riemann. Dieser erste Roman von Zülfü Livaneli folgt der Erinnerung eines schwarzen Eunuchen im osmanischen Serail: der Erinnerung an seine Entführung als Kind aus Abessinien,…