Walther Bensemann

Walther Bensemann (1873 bis 1934) ist ein Pionier des deutschen Fußballs. Er gründete mehrere Fußballklubs und war Mitbegründer des Deutschen Fußballbundes. Er organisierte einige der ersten Länderspiele des deutschen und internationalen Fußballs. Nach der Machtergreifung der NSDAP 1933 musste Bensemann aufgrund seines jüdischen Ursprungs in die Schweiz emigrieren, wo er mittellos und unbeachtet verstarb. Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt seit 2006 den Deutschen Fußball-Kulturpreis. Der Ehrenpreis trägt den Namen Walther Bensemanns und wird an verdienstvolle Personen des Fußballs vergeben. Erster Preisträger des Walther-Bensemann-Preises war Franz Beckenbauer. (Mit Material aus Wikipedia)

Walther Bensemann: Der König aller Sports.

Die Werkstatt Verlag, Göttingen 2008
Herausgegeben von Bernd-M. Beyer. Walther Bensemann gilt als eine prägende Figur der Fußballgeschichte. In Süddeutschland wirkte er Ende des 19. Jahrhunderts als legendärer Pionier; während der Weimarer…