Vilayanur S. Ramachandran

Vilayanur S. Ramachandran, geboren 1951 in Tamil Nadu, Indien, ist ein indischer, in den USA arbeitender Neurologe. Er lebt zurzeit in San Diego, Kalifornien. Sein Vater war ein Ingenieur, der für die Vereinten Nationen arbeitete. Seine Jugend verbrachte Ramachandran in Indien und verschiedenen asiatischen Ländern. Er studierte zunächst in Madras, dann in Cambridge. Seit 1998 ist er Professor in San Diego. Die Interessen des Neurologen liegen auf dem Gebiet der Neuropsychologie. Er beschäftigte sich unter anderem mit dem Capgras-Syndrom, dem Phantomschmerz, der Synästhesie, dem Neglect und der Anosognosie.

Vilayanur S. Ramachandran: Die Frau, die Töne sehen konnte. Über den Zusammenhang von Geist und Gehirn

Cover: Vilayanur S. Ramachandran. Die Frau, die Töne sehen konnte - Über den Zusammenhang von Geist und Gehirn. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2013.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2013
Lange Zeit waren es vor allem Philosophen und Psychologen, die den Zusammenhang zwischen Geist, Körper und Gehirn diskutierten. In "Die Frau, die Töne sehen konnte"» präsentiert der renommierte Neurowissenschaftler…