Thomas Keilberth

Thomas Keilberth, Sohn des Dirigenten Joseph Keilberth, wurde 1941 in Prag geboren. Nach dem Besuch humanistischer Gymnasien studierte er ab 1963 Jura in München, Wien und Berlin. An der Freien Universität wechselte er zur Germanistik über. Ab 1972 arbeitete Thomas Keilberth als Assistent an der Opernschule der Hochschule der Künste Berlin (West), ab 1977 als Regieassistent und Abendspielleiter an der Deutschen Oper. 1981 verließ er Berlin und lebt seither in München und Schliersee, wo er sich Publikationen, Vorträgen und privaten Forschungen, unter anderem der Entschlüsselung der Tagebücher seines Vaters, widmet.

Thomas Keilberth: Joseph Keilberth. Ein Dirigentenleben im 20. Jahrhundert

Cover: Thomas Keilberth (Hg.). Joseph Keilberth - Ein Dirigentenleben im 20. Jahrhundert. Apollon Musikoffizin, Wien, 2008.
Apollon Musikoffizin, Wien 2008
Mit Beiträgen von Theo Adam, Inge Borkh, Dietrich Fischer-Dieskau, Hertha Töpper, Hertha. Herausgegeben von Hermann Dechant. Als Joseph Keilberth am 20. Juli 1968 während der Vorstellung von Richard…