Buchautor

Stephen Vizinczey

Stephen Vizinczey, geboren 1933, erlitt das Schicksal vieler Ungarn im 20. Jahrhundert: Sein Vater wurde von den Nazis ermordet, sein Onkel von den Kommunisten. 1956 konnte er nach Montreal fliehen. Der Autor lebt heute in London.

Stephen Vizinczey: Wie ich lernte, die Frauen zu lieben. Roman

Cover
SchirmerGraf Verlag, München 2004
ISBN 9783865550088, Gebunden, 308 Seiten, 19.80 EUR
Aus dem Englischen von Carina von Enzenberg. Andras Vajda - Literaturprofessor an einer amerikanischen Universität - verneigt sich rückblickend vor den Frauen, die ihn im Budapest der Nachkriegszeit…

Stephen Vizinczey: Die zehn Gebote eines Schriftstellers. Essays zur Weltliteratur

Cover
SchirmerGraf Verlag, München 2004
ISBN 9783865550071, Gebunden, 282 Seiten, 22.80 EUR
Stendhal und Balzac, Tolstoi und Gogol, Melville und Nabokov, Kleist, Goethe und Thomas Mann - dies sind die Stars dieser Sammlung, aber unter dem gleichzeitig schwärmerischen wie unerbittlichen Blick…