Stella Rotenberg

Stella Rotenberg wurde 1916 in Wien gebore, wo sie aufwuchs und anfing, Medizin zu studieren. 1939 emigrierte sie nach Großbritannien. 1940 begann sie zu schreiben. Nach Kriegsende musste sie erfahren, dass ihre Eltern und nahezu alle ihre Verwandten in den NS-Vernichtungslagern ermordet worden waren. Sie lebt seit 1948 in Leeds. Im Jahre 2001 erhielt sie den erstmals vergebenen Theodor Kramer Preis für Schreiben im Widerstand und im Exil.

Stella Rotenberg: An den Quell. Gesammelte Gedichte

Theodor Kramer Gesellschaft, Wien 2003
Herausgegeben von Siglinde Bolbecher und Beatrix Müller-Kampel. Sie habe sich, meint Rotenberg, eine "Art Ersatzheimat" imaginiert. Das Dorf weist eine präzise, in sich geschlossene Topographie auf und…