Stanley Cavell

Stanley Cavell, geboren 1926, gilt als einer der interessantesten Philosophen Amerikas. Er war von 1963-1997 "Professor of Aesthetics and the General Theory of Value" an der Harvard University und Präsident der American Philosophical Association. Er ist Ehrendoktor der Hebrew University, Jerusalem sowie der Universität Strasbourg.
Zentrale Werke sind: "Must We Mean What We Say? "(1969), "The Claim of Reason" (1979), "Philosophical Passages: Wittgenstein, Emerson, Austin, Derrida" (1995) sowie "Contesting Tears: The Hollywood Drama of the Unkown Woman" (1996).

Stanley Cavell: Cities of Words. Ein Register des moralischen Lebens in Philosophie

Cover: Stanley Cavell. Cities of Words - Ein Register des moralischen Lebens in Philosophie. Chronos Verlag, Zürich, 2010.
Chronos Verlag, Zürich 2010
Es zeigt sich, dass die filmischen Mittel, mit denen die Filmkomödien und Melodramen der dreissiger und vierziger Jahre Schwierigkeiten und Illusionen ehelicher Gemeinschaft darstellen, Erstaunliches…

Stanley Cavell: Der Anspruch der Vernunft. Wittgenstein, Skeptizismus, Moral und Tragödie

Cover: Stanley Cavell. Der Anspruch der Vernunft - Wittgenstein, Skeptizismus, Moral und Tragödie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2006.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
Aus dem Amerikanischen von Christiana Goldmann. Mit einem Vorwort von Susan Neiman. Stanley Cavells monumentales Buch, das nun in deutscher Übersetzung erscheint, gehört zu den großen philosophischen…

Stanley Cavell: Die andere Stimme. Philosophie und Autobiografie

Cover: Stanley Cavell. Die andere Stimme - Philosophie und Autobiografie. Diaphanes Verlag, Zürich, 2002.
Diaphanes Verlag, Berlin 2002
Aus dem Amerikanischen von Antje Korsmeier. Stanley Cavell zieht in diesen drei Essays eine eindrucksvolle Bilanz seines Lebens und Denkens. Auf der Suche nach der inneren Verknüpfung von Philosophie…

Stanley Cavell: Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen und andere philosophische Essays.

Cover: Stanley Cavell. Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen und andere philosophische Essays. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002
Herausgegeben von Davide Sparti und Espen Hammer. Mit einem Nachwort von Hilary Putnam.

Stanley Cavell: Nach der Philosophie. Essays. 2., erweiterte und überarbeitete Auflage

Akademie Verlag, Berlin 2001
Mit einer neuen Einleitung herausgegeben und kommentiert von Ludwig Nagl und Kurt R. Fischer. Stanley Cavell ist einer der originellsten und provokantesten Denker der amerikanischen Gegenwartsphilosophie.…