Sabine Thomas

Sabine Thomas wurde in Olching bei München geboren. Sie studierte in München, absolvierte ein Praktikum für künstlerische Fotografie und ist seitdem freischaffend im Medienbereich tätig. Thomas wurde Ende der Achtziger Jahre als TV-Moderatorin von Musik- und Jugendmagazinsendungen bekannt. Sie war außerdem tätig als Radio-DJane, Fotografin, Assistentin des Autors Wolfgang Koeppen und Redakteurin eines Lifestyle-Magazins, bevor sie begann, Kurzgeschichten zu schreiben. Ihr erster Krimi "Die Telefon-Terroristin" erreichte den zweiten Platz zum Walter-Serner-Kurzkrimi-Preis des SFB, ihr erster Roman "Yaizas Insel" wurde mit dem Literaturförderpreis der Stadt München ausgezeichnet. Im Sommer 2000 gründete Sabine Thomas das "Chapter Munich" des internationalen Krimiautorinnen-Netzwerks "Sisters in Crime". Sie ist Mitglied bei den "Sisters in Crime" und im Syndikat, der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren und lebt in München.

Sabine Thomas: Yaizas Insel.

Elefanten Press, Berlin 2000