Ruth Gruber

Ruth Gruber, geboren 1911 in Brooklyn, New York, begann ihre journalistische Laufbahn bei der New York Herald Tribune. Als erste Auslandskorrespondentin durfte sie nach Sibirien reisen. Sie begleitete und dokumentierte im Jahre 1947 die Fahrt der "Exodus" im Auftrag der amerikanischen Regierung. Zahlreiche Buchveröffentlichungen. Ruth Gruber bekam 1998 eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk von der American Society of Journalists and Authors. Sie lebt heute in New York.

Ruth Gruber: Die Irrfahrt der Exodus. Eine Augenzeugin berichtet

Cover: Ruth Gruber. Die Irrfahrt der Exodus - Eine Augenzeugin berichtet. Pendo Verlag, München, 2002.
Pendo Verlag, Zürich 2002
Aus dem Amerikanischen von Natascha Afanassjew. "Über Reden kann jeder schreiben. Ich werde über ein Schiff voller Flüchtlinge berichten." Jenes Schiff, über das Ruth Gruber erzählen wollte, war die Exodus,…