Roger Penrose

Sir Roger Penrose, geboren 1931 in Colchester, England, ist Rouse-Ball-Professor-Eemeritus an der Oxford-Universität. Er hat als Mathematiker und Physiker grundlegende Beiträge zu Parkettierungstheorie und Quantenkosmologie geliefert, darunter die Theorie der Urknallsingularität (zusammen mit Steven Hawking) und der Raumzeitgeometrie auf der Basis des Zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik. Für seine wissenschaftlichen Arbeiten erhielt er zahlreiche Ehrungen, darunter die höchsten Auszeichnungen der Royal Society und internatioanaler Akademien der Wissenschafte sowie die Wolf-Medaille. Einem breiten Publikum wurde Penrose durch seine Sachbücher zur Realität mathematischer und insbesondere quantentheoretischer Ideen bekannt: "Computerdenken" und "Der Weg zur Wirklichkeit".

Roger Penrose: Zyklen der Zeit. Eine neue ungewöhnliche Sicht des Universums

Cover: Roger Penrose. Zyklen der Zeit - Eine neue ungewöhnliche Sicht des Universums. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2011.
Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2011
In "Zyklen der Zeit" entwirft Roger Penrose eine völlig neue Betrachtungsweise der Kosmologie - mit überraschenden Antworten auf die oft gestellte Frage: Was war vor dem Urknall? Der Schlüssel zu dieser…