Robert Ide

Robert Ide, geboren 1975 im sächsischen Marienberg, ist aufgewachsen in Berlin-Pankow. Seine Biografie ist idealtypisch für die Generation, die um die 14 Jahre alt war, als die Mauer fiel, und die die Wende für sich als Aufbruch nutzen konnte Nach dem Umbruch studierte er Politische Wissenschaften und forschte zur DDR-Geschichte. Heute ist er Stellvertretender Sportchef beim "Tagesspiegel" in Berlin.

Robert Ide: Geteilte Träume. Meine Eltern, die Wende und ich

Cover: Robert Ide. Geteilte Träume - Meine Eltern, die Wende und ich. Luchterhand Literaturverlag, München, 2007.
Luchterhand Literaturverlag, München 2007
Sie haben einen Traum geteilt, den Traum von Freiheit und einem selbstbestimmten, besseren Leben: die Bürger der DDR, ob jung oder alt. Doch als dieser Traum mit der Wende wahr zu werden schien, teilten…