Paul Bourget

Paul Bourget (1852-1935), geboren im nordfranzösischen Amiens, studierte Medizin, bevor er als Journalist und Essayist mit dem Schreiben begann. Zunächst ganz dem Naturalismus verpflichtet, wurde Bourget mit "Un crime d?amour" (1886) zum Schöpfer des psychologischen Romans, der in "Un c?ur de femme" (1890) einen seiner Höhepunkte fand. In den späteren Werken entwickelte er sich nach einer radikalen Kehrtwende zum Anwalt eines strengen Katholizismus.

Paul Bourget: Ein Frauenherz. Roman

Cover: Paul Bourget. Ein Frauenherz - Roman. Manesse Verlag, Zürich, 2006.
Manesse Verlag, München und Zürich 2006
Aus dem Französischen von Caroline Vollmann. Mit einem Nachwort von Hermann Lindner. Die junge, attraktive Witwe Juliette de Tillieres gehört den vornehmsten Pariser Kreisen an. Wie viele ihrer Bekannten…