Otto Friedrich Bollnow

Otto Friedrich Bollnow, 1903 in Stettin geboren, studierte Mathematik und Physik bei Niels Bohr in Göttingen und Georg Misch und begann an einer Reformpädagogischen Schule zu unterrichten. 1933 unterstützte er das "Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler" und wurde 1937 Mitglied der NSDAP. Er lehrte als Professor Psychologie und Pädagogik und setzte nach 1945 seine Tätigkeit fort, zunächst in Mainz, dann in Tübingen, wo er Philosophie , Ethik und Pädagogik.

Otto Friedrich Bollnow: Lebensphilosophie und Existenzphilosophie. Schriften. Studienausgabe in zwölf Bänden. Band vier

Cover: Otto Friedrich Bollnow. Lebensphilosophie und Existenzphilosophie - Schriften. Studienausgabe in zwölf Bänden. Band vier. Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg, 2009.
Königshausen und Neumann Verlag, Wüzburg 2009
Der Band zeigt das Spannungsfeld zwischen den Polen Leben und Existenz, in dem sich der Autor vor allem in der ersten Hälfte seiner Schaffenszeit bewegt. Er enthält neben den kleinen Monografien über…

Otto Friedrich Bollnow: Das Wesen der Stimmungen. Schriften. Studienausgabe in zwölf Bänden. Band 1

Cover: Otto Friedrich Bollnow. Das Wesen der Stimmungen - Schriften. Studienausgabe in zwölf Bänden. Band 1. Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg, 2009.
Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 2009
Dieser erste Band der Studienausgabe enthält Bollnows Buch Das Wesen der Stimmungen (1941) sowie seine Aufsätze Die philosophische Anthropologie und ihre methodischen Prinzipien (1972) und Philosophische…