Buchautor

Nellie Bly

Nellie Bly wurde 1864 als Elizabeth Jane Cochran in Pennsylvania, geboren. Mit einem Leser­brief gelang ihr 1885 der Einstieg in den Jour­na­lismus. Kurze Zeit später ging sie nach New York. Für Joseph Pu­litzers Zei­tung New York World ließ sie sich in eine Irren­anstalt einliefern und verfasste daraufhin die investigative Repor­tage "Ten Days in a Mad-House". Bald ­darauf erschien die ebenfalls sehr erfolgreiche Reiserepor­tage "Around the World in Seventy-Two Days", für die sie sich in der Tradition von Jules Vernes Romanhelden Phileas Fogg auf eine Weltreise begeben hatte. 1895 heiratete Bly den 70-jährigen Indus­triellen Robert Seaman, dessen Unter­nehmen sie nach seinem Tod 1904 leitete. Nach dessen Ban­k­­­­­rott kehrte sie zum Journalismus zurück und wurde 1914 Kriegskorrespondentin in Öster­reich. Nellie Bly starb 1922 an einer Lungen­ent­zündung.

Nellie Bly: Zehn Tage im Irrenhaus. Undercover in der Psychiatrie

Cover
Aviva Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783932338489, Gebunden, 192 Seiten, 18.50 EUR
Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Martin Wagner. New York, 1887: Für ihren Auftrag bei der aufstrebenden Tageszeitung "New York World" soll Nellie Bly undercover aus der Frauenpsychiatrie…