Buchautor

Nadia Murad

Die Jesidin Nadia Murad, geboren 1993, wurde im August 2014 vom "Islamischen Staat" aus ihrem Heimatdorf im Irak entführt und drei Monate lang gefangen gehalten und mehrfach missbraucht. Von Mossul aus gelang ihr die Flucht. Seitdem lebt sie in Deutschland. Im September 2016 wurde sie von den UN als Sonderbotschafterin für die Würde von Opfern von Menschenhandel ernannt.
1 Buch

Jenna Krajeski / Nadia Murad: Ich bin eure Stimme. Das Mädchen, das dem Islamischen Staat entkam und gegen Gewalt und Versklavung kämpft

Cover
Droemer Knaur Verlag, München 2017
ISBN 9783426214299, Gebunden, 376 Seiten, 19.99 EUR
Verfasst mit Jenna Krajeski. Aus dem Englischen von Ulrike Becker, Jochen Schwarzer und Thomas Wollermann. Am 3. August 2014 endet das Leben, wie Nadia Murad es kannte. Truppen des IS überfallen ihr jesidisches…