Max Liebermann

Der Maler und Grafiker Max Liebermann, 1847 in Berlin geboren, studierte in Berlin und Weimar, lebte in Paris, München und ab 1884 in Berlin, wo er 1898 Präsident der Sezession wurde. 1920 bis 1933 war er Präsident der Preußischen Akademie der Künste. Liebermann, einer der bedeutendsten Vertreter des deutschen Impressionismus, wurde von den Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Abstammung verfemt. Er starb 1935 in Berlin.

Max Liebermann: Das erste Skizzenbuch.

Cover: Max Liebermann. Das erste Skizzenbuch. Transit Buchverlag, Berlin, 2000.
Transit Buchverlag, Berlin 2000
Mit einer reich illustrierten biografischen Einleitung von Anna Teut und einem Essay über Liebermann als Zeichner von Sigrid Achenbach. Dieses früheste Skizzenbuch Liebermanns galt für Jahrzehnte als…