Margot Honecker

Margot Honecker, geboren 1927 in Halle, war von 1963 bis 1989 Ministerin für Volksbildung in der DDR. Sie ist die Witwe von Erich Honecker. Seit sie 1992 Deutschland verließ, setzte sie sich in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern für Bildungsprojekte ein, unter anderem in Chile, wo sie heute lebt.

Margot Honecker: Zur Volksbildung. Gespräch

Cover: Margot Honecker. Zur Volksbildung - Gespräch. Das Neue Berlin Verlag, Berlin, 2012.
Das Neue Berlin Verlag, Berlin 2012
Die DDR ist für Margot Honecker ein unwiderruflich abgeschlossener Vorgang, aber ein unverzichtbarer Fundus an Erfahrungen, der bei der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft nutzbringend angewandt werden…