Leonardo Sciascia

Leonardo Sciascia, am 8. Januar 1921 in Racalmuto auf Sizilien geboren, wuchs in einfachen Verhältnissen auf. Er war Volkschullehrer und ging gleichzeitig schriftstellerischen und journalistischen Tätigkeiten nach. Die Zeitschrift Galleria und später auch Quaderni di Galleria wurden in diesen Jahren von Sciascia geleitet. Danach entschloß er sich, nur noch zu schreiben. Er veröffentlichte eine stattliche Anzahl von Kriminalromanen, Erzählungen, Essays und Gedichte. Sciascia starb am 20. November 1989 in Palermo.

Leonardo Sciascia: Das ägyptische Konzil. Roman

Cover: Leonardo Sciascia. Das ägyptische Konzil - Roman. Die Andere Bibliothek, Berlin, 2016.
Die Andere Bibliothek, Berlin 2016
Aus dem Italienischen von Monika Lustig. Die wahre Geschichte einer unglaublichen Fälschung im sizilianischen Palermo zu Ende des 18. Jahrhunderts. Das ägyptische Konzil entwirft lakonisch, amüsant und…

Leonardo Sciascia: Jedem das Seine. Ein sizilianischer Kriminalroman

Cover: Leonardo Sciascia. Jedem das Seine - Ein sizilianischer Kriminalroman. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2009.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2009
Aus dem Italienischen von Arianna Giachi. Der brave Apotheker hat einen Drohbrief erhalten. Ein Scherz, meinen alle Honoratioren des Ortes, die im Laufe des Nachmittags in der Apotheke vorbeischauen.…

Leonardo Sciascia: Das Verschwinden des Ettore Majorana.

Cover: Leonardo Sciascia. Das Verschwinden des Ettore Majorana. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2003.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2003
Aus dem Italienischen von Ruth Wright und Ingeborg Brandt. 1932, sechs Monate vor Heisenberg, trug der fünfundzwanzigjährige Ettore Majorana den Kollegen vom Physikalischen Institut der römischen Universität…

Leonardo Sciascia: Salz, Messer und Brot. Sizilianische Geschichten

Cover: Leonardo Sciascia. Salz, Messer und Brot - Sizilianische Geschichten. Zsolnay Verlag, Wien, 2002.
Zsolnay Verlag, Wien 2002
Aus dem Italienischen von Sigrid Vagt. Bereits 1956 in Italien erschienen, gibt es sie nun erstmals auf Deutsch: eine Geschichte Siziliens, blutig, tragisch und burlesk, dargestellt von einem der größten…

Leonardo Sciascia: Der Tod des Raymond Roussel.

Tartin Editionen, Salzburg 2002
Aus dem Italienischen von Leopold Federmair.