Lamed Schapiro

Lamed Schapiro wurde 1978 in Rziszczev, Kiewer Kreis, Ukraine geboren. 1903 debütierte er in Warschau mit seiner Erzählung "Flügel". Erschüttert von der Nachricht über die Pogrome 1905 in der Ukraine emigrierte er 1906 in die USA, wo er mit der Erzählung "Das Kreuz" schlagartig berühmt wurde. 1909 kurze Rückkehr nach Warschau, 1911 erneut Emigration in die USA mit wechselnden Aufenthalten in New York und Los Angeles, wo er 1948 in Armut und Resignation starb.

Lamed Schapiro: In der toten Stadt. Fünf jiddische Erzählungen

Cover: Lamed Schapiro. In der toten Stadt - Fünf jiddische Erzählungen. Otto Müller Verlag, Salzburg, 2000.
Otto Müller Verlag, Salzburg 2000
Aus dem Jiddischen übersetzt und mit einem Vorwort von Armin Eidherr. Fünf Erzählungen - darunter die erstmals 1906 erschienene Novelle "Das Kreuz" - über das Leben in der Diaspora, die Pogrome in Osteuropa…